MK-Total

Auftakt von MK-Total: Rockstimmung am Loh

Gut 1400 Rockfans huldigten in der Schützenhalle ihren Idolen.

LÜDENSCHEID - Sie kommen aus Ungarn und das mit jeder Menge Schminke im Gepäck: Die Formation „Kiss forever“ eröffnete Freitagabend die Rocknacht zum Festival „MK Total“ in der Schützenhalle am Loh.

1400 Gäste schätzte Veranstalter Jürgen Wigginghaus im LN-Gespräch, die bereits zum Auftakt eine friedliche, fröhliche Rockparty feierten. Beste Stimmung zum Auftritt der ersten Band des Abends – das ist nicht selbstverständlich.

 Aber den Musikern von „Kiss forever“ gelang es blendend, die Gäste mit Kiss-Hits wie „Unholy“ oder „Black diamond“ in Stimmung zu bringen. Natürlich fehlte auch die Hymne der amerikanischen Hardrocker schlechthin nicht – „I was made for lovin’ you“, Ende der 70-er Jahre aus dem Album Dynasty ausgekoppelte und in Deutschland mit Gold geadelt. 

Als Sahnehäubchen gaben die Musiker, die seit knapp 20 Jahren als Kiss-Coverband unterwegs sind, „Rock’n’Roll nite“ und verabschiedeten sich mit dieser Zugabe von ihren Fans. Immerhin war zügig Umbaupause angesagt für die Iron-Maiden-Coverband „667 The Neighbour of the Beast“. Zu später Stunde wurden die „Feuerengel“ mit ihrer pyrotechnischen Show und gecoverten Rammstein-Hits am Loh erwartet, die schon fast zum lebenden Inventar der Rocknacht gehören.

Für die Schlagerparty mit Mickie Krause und Peter Wackel in der Schützenhalle am Samstagabend gibt es noch Karten im Vorverkauf für 18 Euro plus Gebühr im Ticketshop der LN im neuen Medienhaus an der Schillerstraße. An der Abendkasse kosten Tickets 22 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare