Abschied von verstorbenen Tieren

Neuer Tierfriedhof im MK: Hölzerne Trauerhalle steht schon

Der Tierfriedhof im Lüdenscheider Süden nimmt weiter Formen an.
+
Der Tierfriedhof im Lüdenscheider Süden nimmt weiter Formen an.

Der Tierfriedhof im Lüdenscheider Süden nimmt weiter Formen an. Nachdem in den vergangenen Monaten bereits das Gelände, das in direkter Nachbarschaft zum Waldfriedhof Piepersloh liegt, vorbereitet und eingezäunt worden war, wurde zuletzt eine Fläche planiert, auf der in den vergangenen Tagen ein Holzhaus errichtet wurde.

Dieses soll Tierbesitzern die Möglichkeit geben, in einem entsprechenden Raum Abschied von ihren verstorbenen Tieren zu nehmen. Versorgungsleitungen für Wasser und Strom wurden ebenfalls verlegt. Abschließende Arbeiten, beispielsweise das Anlegen eines Weges, werden noch folgen.

Parallel dazu wurde Ende Dezember die Entgelt- und Benutzungsordnung für den Tierfriedhof verabschiedet. Diese regelt sowohl den Zugang zum Tierfriedhof als auch die Gebühren für die Reihen- und Urnenreihengräber, die sich nach Laufzeit und Größe richten. Die Stadt reagiert mit dem Tierfriedhof, auf dem voraussichtlich ab dem Sommer Bestattungen stattfinden können, auf den Wunsch vieler Tierbesitzer, an einem würdevollen Ort trauern zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare