THW-Landesverband zeichnet Firma Erco aus

Das Technische Hilfswerk Nordrhein-Westfalen zeichnete Erco als einen von 35 besonders ehrenamtfreundlichen Arbeitgebern in Nordrhein-Westfalen aus. Hier nehmen drei Erco-Mitarbeiter das Zertifikat des THW entgegen.

Lüdenscheid - Der nordrhein-westfälische Landesverband des Technischen Hilfswerks hat 35 besonders ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber des Bundeslandes für ihr Engagement ausgezeichnet. Zu den prämierten Unternehmen gehört auch die Erco GmbH aus Lüdenscheid. 

Die Verleihung fand mit einer feierlichen Veranstaltung und rund 120 Teilnehmern im Rahmen der internationalen Fachmesse für Arbeitsschutz und -sicherheit A+A in Düsseldorf statt.Für die Arbeitseinsätze, Lehrgänge und weitere Veranstaltungen im Auftrag des THW, aber auch für andere ehrenamtliche Tätigkeiten, etwa im Auftrag der Freiwilligen Feuerwehr, stellt Erco seine Mitarbeiter frei. Darüber hinaus unterstützt das Familienunternehmen den THW-Ortsverband Lüdenscheid mit Spenden und Ausbildungsmöglichkeiten. Das THW, als eine von Ehrenamtlichen getragene Organisation im Bevölkerungsschutz, ist auf eine gute Kooperation mit den Arbeitgebern seiner Helferinnen und Helfer angewiesen.

Der Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, Joachim Schäfer, wies in seiner Begrüßung im Congress Center der Messe mit Blick auf die Flüchtlingssituation darauf hin, dass „ohne ehrenamtliches Engagement das Gemeinwesen in Deutschland nicht funktionieren würde.“

„Als global agierendes Unternehmen, das sich den Herausforderungen einer Arbeitswelt von morgen stellt, freut sich Erco sehr über die Auszeichnung des Technischen Hilfswerks.“ konstatiert Uwe Henning, Abteilungsleiter Personal bei Erco. „Denn bei Erco zählen nicht nur die fachlichen, sondern auch die sozialen Kompetenzen – über alle Hierarchieebenen hinweg.“ Die Arbeit für das THW, aber auch andere ehrenamtliche Tätigkeiten, schärften Teamfähigkeit und Empathie der Mitarbeiter, die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und einen Blick über den Tellerrand – Eigenschaften, die im zunehmend komplexen Arbeitsalltag von zentraler Bedeutung seien, erklärte Henning.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare