Teilweise Sperrung: Einige Stufen locker

+
Ein Teil der Thünentreppe ist abgesperrt.

Lüdenscheid - Die Thünentreppe ist teilweise gesperrt. Hintergrund sind Stufen, die sich gelockert haben, wie Henning Heidemann von der Bauwerksunterhaltung des Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetriebs Lüdenscheid (STL) auf LN-Anfrage mitteilte.

Die Stadt komme damit ihrer Verkehrssicherungspflicht nach, denn die Thünentreppe wird als Verbindungsweg oft genutzt.

Passanten wunderten sich gestern, dass keine Arbeiten vor Ort zu sehen waren. Dies hat aber seinen Grund, wie Heidemann betonte: „Wir beginnen in drei Wochen mit der kompletten Sanierung der Treppe.“ Der dringende Sanierungsbedarf ist unstrittig. Bereits im vergangenen Jahr hatte der STL die notwendigen Maßnahmen erläutert. Allerdings musste erst einmal der Winter abgewartet werden.

Die Stadt investiert rund 90 000 Euro in die Sanierung. Die Treppe wird – so wie die Treppe oberhalb der Corneliusstraße – vollblockstufig gebaut, nicht aufgesetzt, wie es früher gemacht worden war. Im Laufe der Arbeiten wird die Thünentreppe voll gesperrt. Wegen des Höhenunterschiedes muss sogar ein Kran eingesetzt werden. Die Treppe war Anfang der 70er Jahr zuletzt stabilisiert und erneuert worden. - my

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare