Abschied mit Auszeichnungen

Im Getümmel: Schulleiterin Christiane Langs-Blöink.

Lüdenscheid - Mit Mathematik und Musik, Boxplots, Mittelwerten und Gesang verabschiedete Christiane Langs-Blöink, Schulleiterin der Theodor-Heuss-Realschule (THR), ihre Zehntklässler am Freitag aus der Schule.

115 Schülerinnen und Schüler – verteilt auf vier 10. Klassen – erhielten bei der Entlassfeier im Foyer der Schule ihre Zeugnisse. Ein Schüler verließ die Schule mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9, ein anderer mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10. „112 haben den Realschulabschluss geschafft“, so Christine Langs-Blöink, „66 davon mit dem Qualifikationsvermerk.“ Damit hätten sich die Jugendlichen die Eintrittskarte in die gymnasiale Oberstufe gesichert.

Die besten Schulabschlüsse machten Fabian Engel aus der 10c und Linda Kerßenbrock aus der 10d, die beide einen Notendurchschnitt von 1,1 erreichten. „Wir tun jetzt mal so, als wäre das unsere allerletzte Mathestunde“, schmunzelte Christiane Langs-Blöink, als sie von Durchschnittsergebnissen, Boxplot-Aufgaben und Prozenten sprach. „Die Rede wird eine Mathestunde.“ Dass „so’n bisschen was hängen geblieben ist“, freute sie sehr.

Jeder Klasse gab sie Mut machende Worte mit auf den weiteren Lebensweg. Mit ihrem Lieblingslied – „Greatest love of all“ von Whitney Houston – schenkte sie den Zehntklässlern singend und musizierend einen unvergesslichen Moment.

Auf Höhen und Tiefen der letzten sechs Jahre blickten Janine Primus, Angelika Dabrowska und Tim Moser bei herzlichen Dankesworten der Schülersprecher an die Lehrer und die Schulleitung zurück. „Wir wissen nicht, ob wir über den Satz ‚Heute ist der letzte Tag’ lachen oder weinen sollen“, erklärten sie.

Aus Händen ihrer Klassenlehrer Bilal Bacaksiz (10a), Thomas Schwarze (10b), Stefan Witt (10c) und Margit Wagener (10d) erhielten die Zehntklässler ihre Abschlusszeugnisse. Jeder Lehrer hatte für seine Schülerinnen und Schüler ein kleines Andenken vorbereitet – sei’s ein Gedicht oder lustige Einträge aus seinem Freundschaftsbuch. Für besondere Leistungen – ob als Streitschlichter in Konfliktsituationen, Sanitäter, vorbildliche Klassenbuchführerin oder Lernhelferin – gab’s Prämien als Belohnung.

Musikalisch umrahmte die Musik AG der Schule unter Leitung von Ralph Sonnabend die Entlassfeier. Mit Titeln wie „All of me“ (John Legend) unterstrichen die jungen Musikerinnen und Musiker ihr Können. Die Bewirtung der großen Festgesellschaft übernahm die Klasse 9a. Den Umtrunk zum schönen Anlass spendierte der Förderverein. - MS

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare