Schön, engagiert, liebevoll: "Theater auf Tour"

+
Das „Theater auf Tour“ inszenierte vor vollem Haus die Geschichte „Der Weihnachtsdieb“.

LÜDENSCHEID - Manch einem mag das Stille-Nacht-Komplettpaket noch vor dem 1. Advent am frühen Abend im Kulturhaus noch ein bisschen früh im Jahr gewesen sein.

Aber die schauspielerische Leistung, mit der das Ensemble des Darmstädter „Theater auf Tour“ an die Uraufführung der „Drei ??? Kids – Der Weihnachtsdieb“ ging, war rundum herzerfrischend. Wer’s nicht wusste, wurde vom eigenen Nachwuchs im ausverkauften Kulturhaus rasch aufgeklärt – „Drei ??? Kids“ ist immer eine Fassung für die Jüngeren unter den Spürnasen-Freunden.

So boten die Darmstädter eine leicht nachvollziehbare Geschichte, in der ein falscher Weihnachtsmann ganz Rocky Beach um seine Geschenke erleichtert, darunter auch die 200 Jahre alte Kupferbackform, die Tante Mathilda eigentlich kriegen sollte. Das geht natürlich nicht, und so machen sich Justus (Eric Eisenach), Peter (Brix Schaumburg) und Bob (Laurine Betz) daran, dem falschen Rauschebart ein Bein zu stellen und das Fest zu retten.

Insgesamt eine sehr schöne und engagierte Inszenierung, die Regisseur Marco Böß da auf die Bühne gebracht hat, flott von der ersten Sekunde an, wenig Längen, viele hübsche Nebensächlichkeiten, eine liebevolle Weihnachtsdeko – und selbst der Bühnenumbau kommt einer kleinen Inszenierung gleich. Hier und da gilt es noch, an übertriebener Lautstärke zu feilen, aber die Inszenierung ist in jedem Fall sehenswert.

Damit am Ende alles gut wird in der heilen Welt der drei Fragezeichen, ist der falsche Weihnachtsmann natürlich nicht von Grund auf böse. Im Heim, so sagt er, habe man ihm immer die Geschenke geklaut, wo er sich doch so sehr den Teddy mit der Spieluhr gewünscht hat. Den gab’s natürlich am Schluss via Päckchen durch den Kamin. So stand einem gemeinsamen „Frohe Weihnachten“-Wünschen nichts mehr im Wege. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare