Tempokontrollen: Bußgeld und Punkte für sechs Fahrer

Lüdenscheid -  Im Rahmen des Projektes „Netzwerk Geschwindigkeit“ führten Beamte der 9. und 10. Hundertschaft der Bereitschaftspolizei Wuppertal Geschwindigkeitsüberwachungen mittels Lasermessgerät in dieser Woche auch in Lüdenscheid durch. Dies teilte die Polizei am Freitag mit.

Auf der B229 (Talstraße) kontrollierten die Beamten am Montag in den Morgenstunden 350 Fahrzeuge. Dabei wurden sieben Überschreitungen der Höchstgeschwindigkeit festgestellt. Auf zwei Fahrzeugführer warten eine Anzeige sowie Punkte in Flensburg.

Bei der Verkehrskontrolle am Mittwoch ab den Mittagsstunden auf der L561 zwischen Lüdenscheid und Herscheid wurde in vier Stunden die Geschwindigkeit von rund 750 Fahrzeugen gemessen. 36 Verkehrsteilnehmer überschritten die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit. 30mal war laut einer Pressemitteilung ein Verwarngeld fällig, sechs Fahrer kassierten ein Bußgeld und Punkte in Flensburg. Am schnellsten unterwegs war ein 55-jähriger Fahrer aus Lüdenscheid – er wurde mit 82 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer gemessen.

68 Kraftfahrer waren bei einer Geschwindigkeitskontrolle der heimischen Polizei am Donnerstag zu schnell unterwegs. Mit 74 Stundenkilometern (50 erlaubt) blitzte die Polizei dabei den frechsten Temposünder. Gemessen wurden an der Talstraße zwischen 4.30 und 8 Uhr 1203 Fahrzeuge. In 67 Fällen war ein Verwarngeld (bis 35 Euro) fällig, zudem schrieben die Beamten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. - wok

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare