Unfall auf A45 bei Lüdenscheid

Bei Tempo 170 auf der linken Spur Kontrolle verloren

LÜDENSCHEID - Auf der A45 bei Lüdenscheid hat ein 24-jähriger Mann aus Dortmund am Mittwoch gegen 14.20 Uhr auf der linken Spur aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Opel landete in der Schutzplanke, der Fahrer kam ins Krankenhaus.

Der Verkehr in Richtung Frankfurt staute sich bis auf fünf Kilometer.

Der Dortmunder, der jetzt in der Schweiz lebt, prallte mit seinem plötzlich ins Schlingern geratenen Auto zunächst gegen einen Baustellen-Lkw mit Kran, der rechts neben ihm fuhr. Schließlich landete er in der Leitplanke.

Unfall mit Tempo 170 auf der A45 bei Lüdenscheid

Der silberne Opel Astra älteren Baujahrs wurde schwer beschädigt. Nach eigenen Angaben fuhr der 24-Jährige mit Tempo 170,  Unfallzeugen sprachen indes von einer geringeren Geschwindigkeit. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. - vdW/ecke

Rubriklistenbild: © Thomas van de Wall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare