Tempo-Kontrollen: Nur 2,8 Prozent in Lüdenscheid zu schnell unterwegs

LÜDENSCHEID -  Ganz überwiegend vorbildlich verhielten sich mehr als 2000 Autofahrer bei drei Tempokontrollen der Polizei in Lüdenscheid: Nur 61 Kraftfahrer in 2145 gemessenen Fahrzeugen fuhren am Mittwoch zu schnell – das sind weniger als drei Prozent.

Der „Spitzenreiter“ fuhr auf der L 692 84 Stundenkilometer (km/h), erlaubt sind dort 60 km/h. Kontrolliert wurde an der L 692 zwischen 7 und 9.30 Uhr (1386 gemessene Fahrzeuge/35 zu schnell), an der Talstraße zwischen 14 und 15 Uhr (603 gemessene Fahrzeuge/4 zu schnell) und an einer weiteren Stelle in Stadtmitte von 15.30 bis 17.30 Uhr (156 gemessene Fahrzeuge/22 zu schnell).

In 60 Fällen war ein Verwarngeld (bis 35 Euro) fällig, lediglich in einem Falle schrieben die Beamten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. - wok

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare