Holländischer Stoff- und Tuchmarkt lockt viele Besucher

Viele fanden das Passende auf dem holländischen Stoff- und Tuchmarkt auf dem Lüdenscheider Rathausplatz.

LÜDENSCHEID ▪ Am Sonntag schlugen die Stoff- und Tuchhändler auf dem Rathausplatz ihre Stände auf. Dank des sonnigen Wetters waren die Marktstände den ganzen Tag über dicht umlagert. Auch das Angebot stimmte. Ob für Kleider, Gardinen, Polster oder Deko: Stoffe wurden in allen Variationen und Mengen angeboten.

Viele Besucher reisten aus der Umgebung an. So wie Ann-Kathrin Fuchs, die extra aus Bergisch-Gladbach nach Lüdenscheid gekommen war, um sich mit neuer Ware einzudecken. Aus ihren Materialien fertigt sie später Babykissen oder Stoffrasseln. „Ich fahre dem Tuchmarkt hinterher. Wie wahrscheinlich die meisten der Besucher hier“, sagte die junge Mutter.

Insgesamt waren 90 Stände auf dem Rathausplatz aufgebaut. Von den Verkäufern kamen 70 Prozent aus den Niederlanden. Geert-Jan van Niftrik war einer von ihnen und zum dritten Mal beim Stoff & Tuchmarkt in Lüdenscheid dabei. „Zum ersten Mal scheint die Sonne“, betonte der Händler. Bis zu 4000 Ballen Stoff hatte der Niederländer auf den jeweils vier Meter langen Tischen gestapelt. Aus seinen Stoffen können Kleider gefertigt werden. Und wem dann noch ein Reißverschluss fehlt, der wurde bei Maikel Verbeek fündig. Allein 25 000 Exemplare stapelten sich auf dem Verkaufsstand. Hinzu kamen noch Knöpfe und Garn, Aufnäher und Perlen, sogar Schmuck und Muscheln. „Wer zu uns kommt,“ weiß der Stoffmarkthändler, „möchte das Kleidungsstück mit einem besonderen Accessoire aus unserem Angebot um eine individuelle Note erweitern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare