„Märkischer Garten“

Tauschaktion im MK: Äpfel gegen Saft oder Bargeld

Der aus den Früchten gepresste naturreine Saft ist unter der Marke „Märkischer Garten“ erhältlich.
+
Der aus den Früchten gepresste naturreine Saft ist unter der Marke „Märkischer Garten“ erhältlich.

Das Naturschutzzentrum MK tauscht auch in diesem Herbst Äpfel gegen Bares oder gegen Apfelsaft. Die Hälfte des angelieferten Obstes sollte gegen Saft getauscht werden, damit die Vorfinanzierung gewährleistet werden könne.

Lüdenscheid – In der Einladung zu der Aktion heißt es, die märkischen Streuobstwiesen seien Rückzugsgebiete für viele Tier- und Pflanzenarten wie beispielsweise für die Haselmaus und den Steinkauz. Beider Vorkommen im Märkischen Kreis gedeihe, entgegen dem allgemeinen Trend im Lande. So solle es auch bleiben.

Seit 2020 gebe es darum den „attraktiven Preis“ von 20 Euro pro 100 Kilogramm angelieferter Äpfel. Auch der Tausch gegen Saft und/oder Apfelbrand sei wieder möglich. Die Hälfte des angelieferten Obstes sollte gegen Saft getauscht werden, damit die Vorfinanzierung gewährleistet werden könne.

Der aus den Früchten gepresste naturreine Saft ist unter der Marke „Märkischer Garten“ erhältlich.

Die Äpfel werden allerdings nur am Samstag, 2. Oktober, und am Samstag, 16. Oktober, jeweils von 9 bis 14 angenommen. Annahmeorte sind: Hof Crone, Dösseln, Werdohl; Alte Panzergarage Hemer (Parkplatz Sauerlandpark), Platanenallee, Hemer; Hof Geitmann, Kirchstraße 56, Iserlohn-Oestrich; Joest‘s Hofladen, Gräflingholz 1, Meinerzhagen.

Das Naturschutzzentrum macht noch darauf aufmerksam, dass die Qualität des Saftes von der Reife und Qualität der Früchte abhängig ist. Es wird daher darum gebeten nur saubere, gesunde Äpfel zu liefern, auch Fallobst ohne Faulstellen wird gerne angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare