Tauben-Zuflug liegt direkt über Bäckerei-Eingang

Sterngasse: Auch Martin Haase vom Ordnungsamt hat sich den Schacht angesehen. Eine gute Lösung scheint gefunden.

LÜDENSCHEID ▪ Ein erster großer Testfall zeigt: Die Zusammenarbeit funktioniert. Dank einer Gemeinschaftsaktion von Taubenhilfe, Immobilienverwaltung und Ordnungsamt der Stadt dürfte ein simples Blech verhindern, dass ein Lüftungsschacht zum Taubengrab wird.

Folgendes Problem hatte sich in der Sterngasse aufgetan: Direkt über dem in die Passage mündenden Ausgang einer dortigen Bäckerei geht ein Schacht erst in die Höhe und öffnet sich dann, über einer abgehängten Zwischendecke, zu einem, wie die Taubenhelfer mittels einer Leiter feststellen konnten, „riesigen, unübersichtlichen Hohlraumsystem, das natürlich gern von den Tauben als Aufenthaltsort und Nistplatz angenommen wurde“. Doch nicht nur die Einflugschneise liegt direkt im Eingangsbereich der Bäckerei; die Hinterlassenschaften der Tiere verunreinigen auch den Boden. Es musste also etwas geschehen.

Die Option, den Schacht inklusive der darin noch befindlichen Tiere einfach zuzumauern, sei keine, findet auch Marc Miekeley von der Domizil-Immobilienverwaltung: „Der Eigentümer ist tierlieb.“ Gemeinsam mit einem Dachdecker habe man in den Schacht hereingeschaut, der Handwerker habe mit Unterstützung der Taubenhilfe sogar Eier durch Plastikeier ersetzt: „Das hatte der vorher auch noch nie gemacht.“ Jetzt wolle man, so Miekeley, „zeitnah“ schräge Bleche anbringen lassen, die zumindest verhindern, dass die Tiere – mit allen Konsequenzen – direkt über dem Eingang hocken können.

Martin Haase, Abteilungsleiter für öffentliche Sicherheit und Ordnung im Ordnungsamt, begrüßt diese Lösung und freut sich, dass sich die Zusammenarbeit mit dem Verein eingespielt hat: „Inzwischen verweisen wir direkt an die Taubeninitiative. Es ist gut, dass die sich fachkundig mit der Thematik auseinandersetzt.“

stadttauben.web.officelive.com

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare