Tanzlehrer Geza Lang mit 53 Jahren gestorben

Geza Lang wäre Ende Mai 54 Jahre alt geworden.

Lüdenscheid - Die Nachricht hat sich nicht nur in der heimischen Tanz-Szene rasend schnell herumgesprochen. Auch bei den Lüdenscheider Grünen und bei Freunden und Bekannten quer durch die Stadt herrscht Fassungslosigkeit. Einer wie Geza Lang – überaus agil, ideenreich und kreativ – kann doch nicht einfach fehlen. Doch jetzt fehlt er. Im Alter von gerade einmal 53 Jahren ist der beliebte Tanzlehrer, Freund und Mitstreiter einem Herzinfarkt erlegen.

Stillstand war für den dynamischen und stets jugendlich wirkenden Lüdenscheider ein Rückschritt. Sein Bewegungsdrang richtete ihn immer auf die Zukunft aus, auf die nächsten Schritte, das kommende Projekt. Sein Engagement als Tanzlehrer mit eigener Schule am Bräuckenkreuz ließ immer noch Zeit und Kraft, um als Wertungsrichter deutschlandweit bei Tanzturnieren aktiv zu sein – mit Vorliebe für Disco-Fox und Trendtänze. Vor wenigen Wochen erst eröffnete er in Meinerzhagen eine neue Tanzschule.

Seine politische Heimat fand Geza Lang im Bündnis90/Die Grünen – und zeichnete sich auch hier durch Tempo und Tatendrang aus. Nach drei aktiven Jahren auf Ortsebene strebte er bei den Wahlen 2010 einen Sitz im Kreistag an, später kandidierte er für den NRW-Landtag in Düsseldorf. In den LN wurde er mit dem Satz zitiert: „Leider tritt man hier allzu oft auf der Stelle, weil bestimmte Dinge nun mal Landes- oder Bundessache sind.“ Mindestlohn und ein zeitgemäßes Bildungssystem zählten zu seinen vordringlichen Themen.

Nicht alle politischen Ziele erreichte Geza Lang. Aber er blieb dran. „Ich kann kämpfen“, so seine Devise. Den Kampf gegen die Folgen eines Lebens in Hochgeschwindigkeit und stetem Krafteinsatz hat Geza Lang jetzt verloren. Der engste Familien- und Freundeskreis hat am Grab Abschied genommen. Ungezählte Mitstreiter und Wegbegleiter sind in tiefer Trauer. - Olaf Moos

www.westfalen.trauer.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare