Kleinkunstabend am 11. September

Kleinkunst: Talente für das Stadtfest gesucht

Marian Heuser war im vergangenen Jahr beim "Warten aufs Stadtfest" dabei.

Lüdenscheid - „Warten aufs Stadtfest“: Der Kleinkunstabend von Lüdenscheidern für Lüdenscheider ist auch in diesem Jahr wieder für den Donnerstag vor dem Stadtfest geplant. Am 11. September ab 19.30 Uhr wird die Bühne in der Garderobenhalle des Kulturhauses wie gewohnt allen Talenten aus der Region gehören.

In den vergangenen Jahren haben sich bereits viele Akteure aus Lüdenscheid und Region in diesem Rahmen präsentiert. Und auch diesmal können sich noch alle die anmelden, die ihr Talent immer schon einmal auf einer großen Bühne zeigen wollten. Vor allem aus den Bereichen Literatur, Schauspiel und Tanz sind noch Beiträge willkommen.

Wer also Talent als Poetry Slammer besitzt, regelmäßig Tanz trainiert oder einen Sketch einstudiert hat, kann sich bei den Organisatoren von „Warten aufs Stadtfest“ melden. Die Beiträge sollten wenige Minuten kurz sein – maximal zehn Minuten.

Den Teilnehmern steht in der Garderobenhalle des Kulturhauses eine professionelle technische Ausrüstung für ihre Auftritte zur Verfügung. Begleitet wird der Abend von der Lüdenscheider Formation Jazz it up als Showband. Die Moderation wird in bewährter Manier Lüdenscheids Stadtkämmerer Karl-Heinz Blasweiler übernehmen.

Die Veranstalter hoffen wieder auf ein buntes und vielfältiges Feuerwerk an Kleinkunst. Bewerbungen werden mit Beschreibung des vorgeschlagenen Beitrags bis einschließlich 11. August per E-Mail an kulturhaus@luedenscheid.de erbeten. Die Bearbeitung der Mails erfolgt erst gesammelt nach diesem Stichtag – also sollte sich kein Bewerber wundern, wenn es vorher noch keine Rückmeldung gibt, betont Kulturhausleiter Stefan Weippert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare