Tagesmütter gesucht: Neuer Kurs beginnt im September

Stefanie Dittmar, Angèle Espermann-Jansen, Karin Löhr und Susann Kürschner (v.l.) werben um Tagesmütter.

LÜDENSCHEID ▪ In Lüdenscheid betreuen 70 Tagesmütter 120 Kinder, im Märkischen Kreis sind es 58, die 105 Mädchen und Jungen zeitlich begrenzt in ihre Obhut nehmen. Gerade im Bereich der Kinder unter drei Jahren (U 3) werden weitere Tagesmütter gesucht, denn ab 2013 hat jedes Kind nach Vollendung des ersten Lebensjahres einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. „Zurzeit bestehen über die Tagesmütter 60 U 3-Plätze. Bis 2013 sollen sie auf 100 ausgeweitet werden“, beschreibt Stefanie Dittmar vom Jugendamt die Zielrichtung.

Deshalb warb sie am Dienstag gemeinsam mit Angèle Espermann-Jansen, Fachberaterin Kindertagespflege im Verein Tages- und Pflegeeltern (Tupf) sowie Susann Kürschner vom Awo-Kindertagespflegebüro Märkischer Kreis um neue Tagesmütter. Auch Karin Löhr, Leiterin der Awo-Familienbildungsstätte, unterstützte den Aufruf. In der Einrichtung am Duisbergweg beginnt am 24. September der nächste Qualifizierungskursus: „Zielgruppe sind Mütter, die mit einem Kind zuhause sind, aber auch Frauen ab 50, die Lust haben, Tagesmutter zu werden. Die Eltern haben unterschiedliche Ansprüche und wir wollen ein breites, flexibles Angebot zur Verfügung stellen“, betonten die vier Frauen. Besonders die Randzeiten früh morgens und am späten Abend sowie die Samstage würden oft nachgefragt, gerade von Müttern, die im Einzelhandel arbeiteten. 160 Stunden umfasst der Kursus, der jeweils dienstags von 8.30 bis 12 Uhr sowie an einigen Samstagen ganztags stattfindet. Nach den ersten 80 Unterrichtsstunden ist ein Einstieg in die Praxis möglich.

Ansprechpartner für Lüdenscheid sind Roland Buhl-Lenssen (0 23 51 / 17 13 41) und Stefanie Dittmar (0 23 51 / 17 16 35) und Angèle Espermann-Jansen (0 23 51 / 86 14 94). Für den Märkischen Kreis steht Susann Kürschner (0 23 51 / 38 18 97) zur Verfügung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare