Tageseltern haben Interesse an Entwicklungsförderung

+
In angeregter und konstruktiver Atmosphäre informierten sich 24 Tageseltern über die Möglichkeiten, Kinder in der Entwicklung zu fördern ohne sie zu überfordern.

Lüdenscheid - Gerade in den ersten Lebensjahren entwickeln sich Kinder rasant und lernen viele grundlegende Fähigkeiten. Darum, wie Tageseltern in dieser Phase die von ihnen betreuten Kinder positiv beeinflussen können, ging es am Samstag bei einem Seminar.

Über 25 Anmeldungen und letztlich 24 Teilnehmer freuten sich Angèle Espermann-Jansen vom Tages- und Pflegeeltern-Verein (Tupf) und Roland Buhl-Lensen vom städtischen Jugendamt als Veranstalter. Einen ganzen Tag lang dauerte das Seminar unter dem Titel „Entwicklungsfördernder Umgang mit Kindern“. Referentinnen waren Andrea Honsberg und Antoinette Manz, die in Lüdenscheid eine Praxis für Kinderphysiotherapie betreiben.

Sie erläuterten den Teilnehmern, welche Entwicklungsschritte Säuglinge und Kleinkinder in welchem Alter machen und wie diese gefördert werden können. Die Tageseltern erfuhren außerdem, wie die Entwicklungsstörungen, sowohl in Motorik und Sensorik als auch in der Wahrnehmung von Kindern erkennen können. Ein weiteres Thema war die Gestaltung des Umfeldes beispielsweise mit Spielzeug und Mobiliar. Weniger könne dabei oft mehr sein, um die Entwicklung des Kindes zu fördern, betonten die Expertinnen und hatten auch konkrete Tipps für die Teilnehmer parat.

Andrea Honsberg und Antoinette Manz waren angetan von der Mitarbeit der Teilnehmer, die viele konkrete Fragen stellten und Problemstellungen diskutierten.

Ziele solcher Kurse, die Tupf und Jugendamt regelmäßig anbieten, sei es nicht nur, die Tageseltern fit für die Betreuung von Kindern zu machen. Das Wissen würde über die Betreuer auch an die Eltern weitergegeben werden, so die Erfahrung von Angèle Espermann-Jansen und Roland Buhl-Lenssen. - Von Bettina Görlitzer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare