Lebensmittel-Pakete für Menschen in Not

Tafel, Willi & Söhne und Glücksbringer starten Hilfsaktion „ALLES.UND BUTTER.“

+
„Alles. Und Butter“ heißt die gemeinsame Initiative der drei Lüdenscheider Vereine. Möglichst viele Menschen sollen profitieren.

Lüdenscheid – Als aufmunternde Antwort auf die nicht absehbaren Folgen der Corona-Krise rufen die Lüdenscheider Tafel, Willi & Söhne und der Glücksbringer e.V. der Lüdenscheider Nachrichten die gemeinsame Hilfsinitiative „ALLES. UND BUTTER.“ ins Leben.

Die drei Vereine wollen in den nächsten Wochen alle Lüdenscheider schnell und unbürokratisch unterstützen, die auf Hilfe angewiesen sind – mit liebevoll gepackten „ALLES. UND BUTTER.“-Paketen. 

Einsammeln von Lebensmitteln bei den Supermärkten und Spenden

Die Aktion „ALLES. UND BUTTER.“ des Hilfsbündnisses steht auf zwei Säulen. Mitarbeiter der Lüdenscheider Tafel fahren am kommenden Montag die Partner-Supermärkte und -Discounter an, um nicht verbrauchte Waren einzusammeln. 

Zudem setzen die Initiatoren von „ALLES. UND BUTTER.“ auf Spenden der Bürgerinnen und Bürger. Mit dem gespendeten Geld sollen dringend benötigte weitere Lebensmittel, Getränke und gegebenenfalls auch Hygieneartikel zugekauft werden. 

Spendenkonto: 

Glücksbringer e.V., IBAN: DE20 4585 0005 0000 120303, Sparkasse Lüdenscheid, Das Stichwort lautet: ALLES.UND BUTTER 

Wer eine Spendenbescheinigung benötigt, gibt bitte unter Verwendungszweck zusätzlich seine Adresse an.

Es gibt auch digitale Bezahlmöglichkeiten - ganz einfach auf der ALLES.UND BUTTER-Seite bei Leetchi.

Helfer legen Lebensmittel-Pakete vor die Tür und klingeln

Mitarbeiter der Tafel packen am Montagmorgen die „ALLES. UND BUTTER.“-Pakete und halten sich dabei streng an die Hygieneregeln. Die Pakete werden dann am Dienstag durch die Ehrenamtlichen zugestellt.

Das Paket ist ein Geschenk – von Lüdenscheidern für Lüdenscheider

Bei der Auslieferung vermeiden die Mitarbeiter zudem jeglichen Kontakt. 

Die Tafel-Boten stellen das Paket vor die Haustür und klingeln. Für die Empfänger fallen keine Kosten an. Das Paket ist ein Geschenk – von Lüdenscheidern für Lüdenscheider.

Die Ausgabestelle der Tafel ist geschlossen - 600 Menschen wurden dort versorgt

Seit dem vergangenen Wochenende ist die Ausgabestelle der Tafel geschlossen. Rund 600 Lüdenscheider werden dort jede Woche versorgt. Es trifft die Ärmsten der Armen – die Rentner mit Mini-Rente, Arbeitslose, Alleinerziehende, kinderreiche Familien, Sozialhilfeempfänger und soziale Einrichtungen. 

Initiative „ALLES. UND BUTTER.“ will mehr Menschen erreichen

Die Initiative „ALLES. UND BUTTER.“ will aber mehr Menschen erreichen – auch diejenigen, die vielleicht aus Scham nie eine Tafel besuchen würden. Eine „ALLES. UND BUTTER“-Lieferung kann daher grundsätzlich jede Lüdenscheiderin und jeder Lüdenscheider bekommen, der Hilfe oder Unterstützung benötigt. 

Geplant ist eine Hilfslieferung einmal pro Woche in Lüdenscheid

Die Aktion ist längerfristig angelegt. Während der Coronakrise wollen die ehrenamtlichen Helfer einmal pro Woche Lebensmittel an Hilfsbedürftige liefern. In jeder Woche ist eine erneute Anmeldung erforderlich. Das Hilfsbündnis wird über die nächsten Aktionen rechtzeitig in den Lüdenscheider Nachrichten, bei ww.come-on.de und in den sozialen Netzwerken informieren. 

"Ein Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts in der Stadt"

„Wir wollen der Unsicherheit ein Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts in der Stadt entgegenstellen“, sagt Jan Schmitz, Vorsitzender des Vereins Glücksbringer, der auf Initiative der Lüdenscheider Nachrichten gegründet wurde.

In unserem MK-Ticker informieren wir über Aktionen im Kreis und aktuelle Informationen zum Coronavirus.

Tafel-Vorsitzender: "Es ist richtig, jetzt schnell und unbürokratisch zu helfen".

Peter Koopmann, Vorsitzender der Lüdenscheider Tafel, freut sich, dass die Unterstützung von Bedürftigen mit dem „ALLES. UND BUTTER“- Lieferservice doch fortgesetzt werden kann. Es sei zwar eine logistische Herausforderung, aber es sei auch richtig, jetzt schnell und unbürokratisch zu helfen. Mit Blick auf sein eingespieltes Team und die beteiligten Partner ist Koopmann überzeugt: „Wir schaffen das.“ 

"Wir können unter Beweis stellen, dass Lüdenscheider uns aufeinander verlassen können."

Eine positive „Aufbruchstimmung in der Stadt“ möchte Matthias Czech vom Vereins Willi & Söhne mit der Initiative erzeugen. Es sei wichtig, dass sich jeder in seiner Heimatstadt einbringe und sich für die Menschen einsetzt, denen es nicht so gut gehe. „Wir können in einer Krise wie dieser unter Beweis stellen, dass wir Lüdenscheider uns aufeinander verlassen können.“

Und hier noch einmal das Spendenkonto für die Aktion ALLES. UND BUTTER

Glücksbringer e.V., IBAN: DE20 4585 0005 0000 120303 , BIC: WELADED1LSD, Sparkasse Lüdenscheid, Das Stichwort lautet: ALLES.UND BUTTER 

Wer eine Spendenbescheinigung benötigt, gibt bitte unter Verwendungszweck zusätzlich seine Adresse an.

Das Coronavirus hat das ganze Bundesland fest im Griff. Im großen NRW-Ticker stehen aktuelle Entwicklungen und Beschlüsse zum Thema Coronavirus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare