SWTAL: Aufbau geht zügig voran

+
Der Aufbau des 1400 Quadratmeter großen Zeltes geht zügig voran. 106 Aussteller an 74 Ständen werden sich ab dem 27. September auf der SWTAL präsentieren.

Lüdenscheid - Am Schützenplatz Loh gehen die Vorbereitungen für die 17. Südwestfälische Technologie-Ausstellung Lüdenscheid (SWTAL) in die nächste Phase: Bei "blendendem Aufbauwetter" wurde am Montag mit dem Aufbau des Ausstellungszeltes begonnen. 

„Es geht alles zügig voran“, freute sich Peter Treu vom Fachdienst Wirtschaftsförderung, und sprach der ausführenden Firma ein großes Lob aus. Nach der Anlieferung am Montag war zunächst mit dem Zeltboden begonnen worden – aufgrund des „durchhängenden Untergrundes“ unter erschwerten Bedingungen. „Da musste viel ausgeglichen werden.“ Und: Da auf der 1400 Quadratmeter großen Fläche auch Maschinen ausgestellt werden, galt es auch, den Boden an bestimmten Stellen zu verstärken. 

Der Abnahme des Zeltes folgt am Montag der Aufbau der Aussteller. 106 Firmen an 74 Ständen und auf einer Netto-Ausstellungsfläche von 1850 Quadratmetern (inklusive Schützenhalle) werden sich und ihre Produkte aus der Metall- und Kunststoffverarbeitung in diesem Jahr präsentieren – weniger als noch bei der letzten Messe vor zwei Jahren. 

Doch Peter Treu weiß: „Die Auftragslage und Auslastung in den Unternehmen ist so gut, dass einige ihr Messeprogramm einkürzen. Aufgrund des Fachkräftemangels können sie häufig einfach keine Leute für die Messe freistellen.“ Dennoch appelliert Treu an die Unternehmen, ihren Mitarbeitern trotz bester Auftragslage eine Teilnahme zu ermöglichen. 

Schließlich gebe es erstmals auch ein umfangreiches Vortragsprogramm. Darüber hinaus seien aber auch alle anderen interessierten Besucher zur 17. SWTAL eingeladen, hofft Treu auf eine gute Resonanz – und durchwachsenes Wetter. Denn als langjähriger Messe-Organisator weiß er: „Zu gut darf es nicht sein, sonst kommen die Besucher nicht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare