„Sugar Mummy“ in der Alten Druckerei

DJ Paint aus Lüdenscheid ist innerhalb des Duos “Dopeboyz” als Producer auch international erfolgreich.

Lüdenscheid - Das DJ-Event „Sugar Mummy“ findet seit einem Jahr erfolgreich in der Alten Druckerei statt. Grund genug für die Veranstalter Eddie Cindemir und Yoshi Te, dieses Jubiläum mit einem besonders hochkarätigem Line-up an den Turntables zu feiern.

Den Einheizer bei der insgesamt sechsten Veranstaltung gab Newcomer „LUK-S“, den zahlreiche Kenner des Hagener Nachtlebens bereits als Resident im „Essence“ in den Hagener Elbershallen erlebt haben dürften. Darüber hinaus war er bereits mit seinen Sets bei Radio Hagen zu hören. Bereits zu so früher Stunde schaffte es der DJ, viele Musikbegeisterte auf der Tanzfläche zu versammeln und mit einem hörenswerten, spannungsgeladenen Set zu begeistern.

Kernige Beats und Bässe brachten die Black-Music-Fans auch im Anschluss bei DJ Paint ins Schwitzen. Tomaso Pinto, wie der Lüdenscheider DJ mit bürgerlichem Namen heißt, ist mit dem Duo „Dopeboyz“ (mit seinem Partner „Dangerous“) sowie seinem Label „DopeBoyzMuzic“ auch international als Producer erfolgreich. In der Alten Druckerei überzeugte er durch ein über die gesamte Strecke stimmiges, elektrisierendes Set mit erstklassigem Flow, das die Black-Music-Fans auf die Tanzfläche trieb.

Wie in der Black-Club-Sounds-Szene meist üblich, arbeitete Paint ebenso wie der Top-Act des Abends, DJ SIM, mit Vinyl. SIM gilt derzeit als der meistgebuchte Black-DJ in NRW und absolvierte unter anderem im vergangenen Jahr erfolgreich einen Gig in einem der angesagtesten Clubs in Hollywood/Los Angeles. Weitere Gigs in den USA werden in Kürze folgen. Darüber hinaus ist er Resident der inzwischen weltweit bekannten Partyreihe „Soulsugar Events“, die Casting-Star „Akay“ ins Leben rief.

DJ-Event Sugar Mummy, Alte Druckerei

In der Alten Druckerei machte der Profi am Plattenteller von Anfang an keine Gefangenen und legte mit dem Hip-Hop-dominierten Beginn seines Sets gleich ein hohes Tempo vor, dem sich die Fans kaum entziehen konnten. Die pumpende Bass-Maschine, die DJ SIM beherzt in Gang setzte, wurde ergänzt durch fette Dance-Beats sowie zahlreiche Black-Music-Klassiker (zum Beispiel LeVerts Soul-Klassiker „Casanova“), die dem Set Atmosphäre verliehen. Immer wieder fügte er auch eigene Live-Gesangsparts ein, das I-Tüpfelchen auf einer rundum gelungenen Performance.

Wie gewohnt wurde das Musik-Event auch filmisch festgehalten, und zwar von der Firma „Phoenix Films“ aus Werdohl und ihrem Team um Muhammet Yildirim. Zu sehen sein werden die Filme in Kürze unter anderem auf der Facebook-Seite und dem Youtube-Kanal von „Phoenix Films“. Das Rahmenprogramm zum DJ-Event konnte sich schließlich ebenfalls sehen lassen. Auf der Dachterrasse wurden erfrischende Cocktails angeboten, während Yannick Schultz am Nightpiano für stimmungsvolle Musikuntermalung bei angenehm sommerlichen Temperaturen sorgte. Der Pianist war zum ersten Mal bei der Veranstaltungsreihe dabei. Der Kult-Imbiss „Zur Platten Bulette“ konnte diesmal aufgrund eines Personalengpasses nicht mit dabei sein, wird aber wieder bereitstehen und den kleinen und großen Hunger bekämpfen, wenn sich „Sugar Mummy“ das nächste Mal die Ehre in der „Alten Druckerei“ gibt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare