Südwestfalentag lockte zehntausend Besucher an

Die Cheerleaders der Iserlohn Roosters zeigten bei ihren Auftritten vollen Körpereinsatz.

LÜDENSCHEID - Einige tausend Besucher lockten der Südwestfalentag und das schöne Wetter gestern auf den Rathausplatz. Nach der großen Politik und der Übergabe des Förderungsbescheides für die Denkfabrik lief eine Mischung aus Kulturprogramm und Infos über die Regionaleprojekte in und um Lüdenscheid auf der Rathausplatz-Bühne. Von Thomas Krumm

Als Radio-MK-Moderator Mirko Heintz für ein Gewinnspiel durch die Reihen der Zuschauer auf dem Rathausplatz lief, fand er nur mit Mühe eine Besucherin aus Siegen für ein Gewinnspiel auf der Bühne. Bei einer vorangegangenen Verlosung gingen elf der 13 Preise an Lüdenscheider – aus Siegen-Kreuztal und Soest kamen je ein weiterer Gewinner. Der 4. Südwestfalentag war also vor allem ein Tag für die Lüdenscheider, die sich von dem abwechslungsreichen Programm am Rande des verkaufsoffenen Sonntags gerne einfangen ließen. Dabei blieben die Zelte mit Infos über Projekte in ganz Südwestfalen nicht links liegen: In ihnen knubbelte sich das Publikum und versorgte sich mit Informationen.

Bilder sehen Sie hier:

Bühnen und Stände auf dem Südwestfalentag in Lüdenscheid Nr.1

Neben Radio-MK-Redakteur Mirko Heintz führte Anne Willmes vom WDR Siegen charmant und kompetent durch das Programm, das von dem Lüdenscheider Gospelchor „Heavens Gate“ schwungvoll eröffnet wurde.

Nach der großen Politik ging es auch genauso schwungvoll weiter – mit sehr schönen Auftritten einer Kindergruppe der Tanzschule-S, mit Gymnastik und dem Tanz „Zumba“, den Kinder der Friedensschule zeigten. Semiprofessionellen Puschel-Tanz auf hohem Niveau und mit viel Haut zeigten die Cheerleaderinnen der Iserlohn Roosters, die gleich mehrfach auf die Bühne kamen und immer wieder viel Publikum anlockten.

Noch mehr Bilder gibt es hier:

Bühnen und Stände auf dem Südwestfalentag in Lüdenscheid Nr.2

ei den Interviews, die Anne Willmes und Mirko Heintz mit ihren verschiedenen Ehrengästen führten, ging es immer wieder um die Region Südwestfalen und deren gemeinsamen Aufbruch im Rahmen der Regionale 2013. Dirk GlaserDirk Glaser, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur, stellte die Projekte im Überblick vor. Altenas Bürgermeister Andreas Hollstein ergänzte seinen Vortrag mit Infos zum geplanten Burgaufzug in Altena.

NRW-Umwelt- und Klimaschutzminister Johannes Remmel schließlich pries die Perspektiven Südwestfalens als Waldregion. Dazu kamen ehrenamtliche „Botschafter“ der Region Südwestfalen – unter ihnen SPD-Urgestein Franz Müntefering, der sich unters Volk mischte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare