Bürgermeister findet eigenes Verwaltungsgebäude am schönsten

NRW sucht das schönste Rathaus: Hat Lüdenscheid gute Karten?

+
Rathaus-Voting: Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung sucht im Internet das schönste Rathaus von NRW.

Lüdenscheid -  In Nordrhein-Westfalen wird das schönste Rathaus gesucht. Gehört das Verwaltungsgebäude in Lüdenscheid auch dazu? Und was sagt der Bürgermeister dazu?

Bauministerin Ina Scharrenbach hat eine Online-Aktion ins Leben gerufen, bei der über die sozialen Netzwerke Facebook und Twitter sowie über Youtube das Rathaus einer Stadt noch bis Ende des Monats vorgeschlagen werden kann. Festgelegte Kriterien gibt es dafür nicht, denn „wir wollen kein Rathaus ausschließen“, sagt Fabian Götz, stellvertretender Pressesprecher des Ministeriums für Heimat, Bau und Gleichstellung.

Aus dem Märkischen Kreis wurde schon Neuenrade vorgeschlagen. Unsere Redaktion hat bei Bürgermeister Dieter Dzewas nachgefragt, wie er die Chancen seines Rathauses sieht. „Wir selbst werden uns nicht beteiligen, da wir bisher nicht auf Social Media-Plattformen vertreten sind. Daher können wir nicht aktiv werden. Wenn Bürger uns vorschlagen, freuen wir uns natürlich“, sagt das Stadtoberhaupt.

Dieter Dzewas findet sein Rathaus am schönsten, glaubt aber nicht an große Chancen beim Wettbewerb.

Bei dem Lüdenscheider Rathaus handele es sich um einen modernen Zweckbau, und daher halte er das Bauwerk nicht für geeignet, in so einem Wettbewerb erfolgreich bestehen zu können. Es ist ein Bau aus den 60er-Jahren und damit weder historisch noch modern, auch wenn ständig etwas modernisiert und verbessert werde. Zum Beispiel wurde zuletzt ein Leitsystem für Sehbehinderte Menschen eingeführt. Trotzdem finde er selbst sein eigenes Rathaus am schönsten, obwohl das eine subjektive Meinung sei, weil es sein Arbeitsplatz sei. Es gibt allerdings 373 Städte und Gemeinden in NRW, und davon kenne er vielleicht rund 60 Rathäuser, erklärt Dieter Dzewas.

Alle für die Aktion genannten Städte werden vom Ministerium aufgenommen. Per Video stellt dieses dann die Stadt beziehungsweise die Gemeinde mit dem Bürgermeister und das Rathaus vor. Ab Ende Februar wird dann zu einem Voting in Internet unter den vorgeschlagenen Gebäuden aufgerufen.

Das schönste Rathaus wird am 28. März beim Heimatkongress als Gewinner gekürt. Um eine Stadt vorzuschlagen, kann der Beitrag des Ministeriums für Heimat, Bau und Gleichstellung in den sozialen Medien mit dem Namen der Stadt kommentiert werden oder alternativ ein Foto mit dem Hashtag #schönstesRathausinNRW auf der Plattform veröffentlicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare