Westernhagen und Winehouse

+
Substitute aus Hagen gibt im Brauhaus ein Konzert.

Lüdenscheid - Sie sind zum ersten Mal in Lüdenscheid. Im Brauhaus wollen die Hagener ihre musikalische Visitenkarte abgeben.

Sie setzen auf eine gesunde Mischung: „Wir haben junge Leute in der Band, aber auch alte Hasen“, sagt Peter Berg, Gitarrist und Sänger der Formation Substitute.

Am 6. November wird Substitute im Herzen der Stadt aufspielen – „kein Kirmesklamauk, sondern ordentliche und ehrliche Musik“, umschreibt Berg, was die Gäste an diesem Abend (Freitag) ab 20.30 Uhr erwartet. Abwechslungsreiche 60er-Jahre-Klassiker, anspruchsvolle Lieder, überwiegend Rockmusik. Diese musikalische Epoche der 60-er und 70-er stehe für die Zeit des Aufbruchs und der der Freiheit, Gefühle, die zwischen den Tönen mitschwingen. Bei den „Subs“, wie sich die Band kurz nennt, lebe diese Aufbruchstimmung wieder auf, heißt es seitens der Band.

Zwischen den Liedern wird Peter Berg das Konzert begleiten und moderieren. Chuck Berry, CCR, die Beatles, Cliff Richard, die Rolling Stones, Westernhagen, Winehouse oder auch Status Quo – die Setliste, die die Musiker aus Hagen und dem Ruhrgebiet mit nach Lüdenscheid bringen, ist breit angelegt. Susan Kent sorgt als Frontfrau für den Gesang, mit zur Band gehören neben Berg auch Robert Hinterleuthner (Keyboards, Gesang, Gitarre), Michael Dluzak an den Drums, Sean Athens (Gitarre und Gesang) und Jürgen Berster am Bass. Karten für das Konzert am 6. November gibt es für sieben Euro im Vorverkauf im Ticketshop der Lüdenscheider Nachrichten an der Schillerstraße sowie für neun Euro an der Abendkasse im Brauhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare