Sturm deckt Weihnachtsmarkthütte ab

+
Das Dach einer Weihnachtsmarkthütte wurde durch den Sturm beschädigt. Die Feuerwehr flickte die Löcher.

LÜDENSCHEID - Stürmische Böen fegten am Mittwoch in unregelmäßigen Abständen immer wieder über Lüdenscheid und machten kurz vor Mitternacht auch vor einer Hütte auf dem Weihnachtsmarkt nicht halt.

Der heftige Wind packte unter das Dach des Textilstandes von Tahir Mahmood und hob einige Teile aus der Verankerung und schleuderte sie auf den Platz. Glücklicherweise war zu diesem Zeitpunkt kein Passant unterwegs. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr-Hauptwache rückten aus, sammelten die Teile ein und flickten das Dach wieder. Tahir Mahmood dachte, als er am Morgen seinen Stand öffenen wollte, es habe jemand eingebrochen. Der Schaden hielt sich aber in Grenzen. Die Scheinwerfer waren ausgefallen, eine Kleiderstange hatte sich gelöst, das beschädigte Dach war mit einer Folie abgedeckt.

Die Lüdenscheider Feuerwehr rückte kurz nach dem Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt auch noch zur Werdohler Landstraße aus, wo ein kleiner Baum auf die Fahrbahn gekippt war. Schon gegen 16 Uhr war es zu einem ähnlichen Einsatz an der Gustavstraße gekommen. Größere Schäden entstanden aber nicht. - my

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare