"Nicht reibungslos"

Stromausfall in Lüdenscheid: Fernseher und Aufzüge im Klinikum ausgefallen

+
Das Klinikum in Lüdenscheid.

Lüdenscheid - Der Stromausfall in der Nacht von Montag auf Dienstag machte sich im Klinikum Lüdenscheid etwas länger bemerkbar. Patienten auf einigen Stationen mussten aufs Fernsehen verzichten. Auch die Aufzüge fielen aus. 

Ein Kabeldefekt hatte in der Nacht von Montag auf Dienstag dafür gesorgt, dass knapp ein Drittel der Haushalte im südlichen Teil Lüdenscheids fast 50 Minuten lang nicht mehr mit Strom versorgt waren. Auch das Klinikum war betroffen. Während es im Hauptgebäude zu keinerlei Einschränkungen der Versorgung kam, dauerte es in den den Stationen, die sich in den Altbauten befinden, etwas länger. 

Kritisch war das aber nicht, wie Pressesprecherin Corinna Schleifenbaum auf Anfrage mitteilte. Die Stromversorgung habe „nicht reibungslos funktioniert“, daher sei es etwa zum Ausfall des TVs und der Aufzüge gekommen. 

„Der Stromausfall in Lüdenscheid führte zu einem Defekt an einem Leistungsschalter der Hauptverteilung des Klinikums. In der Folge konnten lediglich einige Bereiche – die Altbauten, wo sich nur wenige Stationen befinden – am Dienstag nicht vollständig mit Strom oder Notstrom versorgt werden.“ 

Die meisten Bereiche des Klinikums seien über Notstromaggregate sogar doppelt abgesichert, sagte Schleifenbaum. „Einige besonders sensible Bereiche, darunter die OPs, sind sogar dreifach abgesichert.

 Das Notstromkonzept des Klinikums wird regelmäßig alle drei Jahre durch Sachverständige abgenommen. Außerdem führen wir regelmäßige Tests der Notstromversorgung standardmäßig durch.“ 

So erst vor knapp einer Woche. Der Test für den Altbaubereich „verlief reibungslos“, bei den Wartungsarbeiten an der Stromhauptversorgung musste die Feuerwehr das Abluftrohr für das Notstromaggregat freilegen, das sehr heiß geworden war und, wie berichtet, ursächlich für eine Rauchentwicklung auf dem Parkplatz war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare