Push-Nachricht kam um 17.52 Uhr

Strenger Frost! Wetterdienst schickt Menschen im MK Warnung aufs Handy

+
Dem Märkischen Kreis steht die kälteste Nacht des Jahres bevor.

Märkischer Kreis - Tausende Nutzer der Warn-App Nina im Märkischen Kreis haben am Montagnachmittag eine Warnmeldung erhalten. Es geht ums Wetter. Das erwartet uns.

Die Notfall-Informations- und Nachrichten-App Nina wird vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zur Verfügung gestellt und dient dazu, der Bevölkerung wichtige oder  dringende Warnmeldungen zukommen zu lassen. 

Voraussetzung ist, dass die Nutzer die App auf ihr Smartphone geladen haben. Wer sie installiert hat, bekam am Montagnachmittag um 17.52 Uhr eine Push-Nachricht mit einer amtlichen Warnung. 

Darin warnt derDeutsche Wetterdienst vor strengem Frost. Dem Märkischen Kreis steht die kälteste Nacht des Winters bevor. 

Vergleichsweise glimpflich kommen dabei die Gebiete davon, wo der Schnee bislang nicht liegen geblieben ist. Dort werden Temperaturen von -7 bis -9 Grad Celsius erreicht. Über Schneefeldern werden bis zu minus 13 Grad Celsius erreicht. 

Besonders kalt wird es heute Nacht rund um Plettenberg. In den anderen Teilen des Märkischen Kreises wird es etwas weniger frostig. Die amtliche Warnung gilt zunächst bis Dienstag, 12 Uhr. 

Auch diese Wetter-Informationen könnten Sie interessieren: 

- Nach eiskalten Nächten kommt am Dienstagleichter Schneefall hinzu - zumindest in der westlichen Landeshälfte.

- Bis Mittwochvormittag könnten insgesamt zwei bis fünf Zentimeter fallen.

- Die Autobahnpolizei warnte vor Eisplatten, die von fahrenden Lastwagen herabstürzen könnten.

- Der bisherige Rekordwert in NRW 2019: Eisige 16,8 Grad minus hatte der Wetterdienst Meteomedia in Bad Berleburg-Hemschlar in Südwestfalen registriert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare