Ausstellung: Strategie gegen Kinderunfälle

LÜDENSCHEID - „Von Null auf Sicher - Mehr Sicherheit für Kinder“ heißt die neue Wanderausstellung, die im Bürgerforum des Rathauses auf ein drängendes Problem aufmerksam machen und Abhilfe schaffen soll. Nach neuesten Erhebungen verunglücken jährlich rund 1,7 Millionen Kinder unter 15 Jahren so schwer, dass sie ärztlich behandelt werden müssen.

Am häufigsten betroffen sind kleine Kinder. Für Mütter und Väter, werdende Eltern, Großeltern, Betreuer, Erzieherinnen oder Tagesmütter haben die Initiatoren der Ausstellung die sieben häufigsten und folgenschwersten Unfälle sowie Vermeidungsstrategien allgemein verständlich auf Infotafeln dargestellt.

Lesen Sie zum Thema: Polizei verschärft Kontrollen vor Schulen und Kitas 

60 Prozent aller Kinderunfälle könnten demnach vermieden werden. Die Ausstellung der Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder“, die bis zum Neugeborenenempfang am 16. November zu sehen ist, wird vom Jugendamt sowie dem Lokalen Bündnis für Familie präsentiert. - omo

www.kindersicherheit.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare