Zwischen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd

A45: Brückenarbeiten starten am Montag

+
Auf der A45 kann es aufgrund der Arbeiten eng werden. Bei diesem Bild handelt es sich um ein Symbolbild.

Lüdenscheid/Märkischer Kreis - Auf der A45 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd beginnen am Montagabend umfangreiche Brückenbauarbeiten.

Das teilt der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit.

Während der gesamten Bauzeit bis Ende des Jahres stehen dem Verkehr auf zwei Kilometern nur zwei eingeengte Fahrstreifen zur Verfügung. Da die Arbeiten hauptsächlich in und unter den Brücken erfolgen, wird oben auf den Brücken wenig Bautätigkeit zu sehen sein.

Die Talbrücken Sürenhagen und Eichelbleck werden verstärkt, damit sie den heutigen Verkehrsbeanspruchungen gewachsen sind. In beiden Brücken werden Bewehrungsstäbe mit einem Durchmesser von 2,8 Zentimeter und einer Länge von acht Metern eingebaut.

Dieser zusätzliche Stahl wiegt zusammen 100 Tonnen und wird durch zusätzliche Anker und Beton mit den jeweiligen vorhandenen Bauwerken verbunden. Straßen.NRW investiert in diese Baumaßnahme 1,1 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare