Beim Kultpark-Festival

Open Air in Lüdenscheid: Stoppok live

+
Stoppok

Lüdenscheid – Ein weiterer Top-Act des diesjährigen Kultpark-Festivals steht fest: Am Freitag, 23. August, tritt Stoppok ab 20 Uhr im Kulturhaus-garten auf. Der Sänger überzeugte Anfang des Jahres schon im ausverkauften Eigenart und „so können sich alle freuen, erneut Karten zu bekommen“, teilen die Veranstalter mit

 „Stoppok Solo – Echter Klang statt Fake Noise!“ steht über dem Abend im Kulturhausgarten. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 23 Euro zuzüglich Gebühr im Ticket-Shop der Lüdenscheider Nachrichten oder bei eventim.de. An der Abendkasse werden 28 Euro fällig.

Über Stoppok heißt es, er sei Sänger und Musiker – „deutschsprachiger Singer-/Songwriter und großartiger Gitarrist. Seine Musik ist eine eigenständige Mischung aus Folk, Rock, Rhythm’n‘Blues und Country. Er singt mit feinem Humor über die Widrigkeiten des Alltags und profiliert sich dabei immer wieder neu als kritischer Betrachter seiner Umwelt.“ Was in den frühen 80er-Jahren mit Straßenmusik begann, habe im Verlauf seiner Karriere zu mehr als 20 Alben, zwei DVDs, Film- und Theatermusik geführt, die ihn im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt machten und immer wieder ausgezeichnet wurden. 

In den Songs und in den Konzerten gehe es um Haltung und Werte – „etwas, das in der gleichgeschalteten, multimedialen Gesellschaft auf der Suche nach dem schnellen Erfolg abhandengekommen ist.“ Ebenso wichtig wie die Texte sei Stoppok seit jeher die perfekte rhythmische Verbindung der Sprache mit der Musik.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare