Großes Fest / Vor allem der Fuhrpark zieht das Interesse der Besucher auf sich

STL-Recyclinghof feiert 15-jähriges Bestehen

+
STL-Mitarbeiter Victor Beck demonstrierte den Besucher des Recyclinghofes, wie ein Mülleimer auf den Wagen gehoben und ausgeleert wird.

Lüdenscheid - Ein Grund zum Feiern: Seit 15 Jahren ist der Recyclinghof des Stadtreinigungs-, Transport und Baubetriebs (STL) am Fuhrpark 14 der Anlaufpunkt für alle Lüdenscheider, die ihre Gartenabfälle, ihren Sperr- und Papiermüll, ihre alten Elektrogeräte, alte Lacke und Farben und vieles andere entsorgen wollen.

Werkleiter Heino Lange und Frank Bäcker, Leiter des Recyclinghofes, konnten sich am Samstag beim Geburtstagsfest über viele große und kleine Gäste freuen.

„Es ist toll, dass so viele Menschen heute hierher kommen, um den Hof und vor allem die Fahrzeuge kennenzulernen. Das Fest hat sich genauso entwickelt, wie wir uns das bei der Planung gewünscht und ausgemalt haben. Und auch das Wetter hat uns nicht im Stich gelassen“, freuten sich Heino Lange und Frank Bäcker über die gute Resonanz.

Viele Kinder und ihre technikinteressierten Eltern nutzten die Gunst der Stunde und machten ein Fahrt im Müll- oder Kehrmaschinenwagen. Auch die Zwillinge Sophie und Jonas waren gemeinsam mit ihrem Vater Gerd Ammerschuber als Beifahrer in einem STL-Wagen unterwegs. „Wir wollten die Wagen mal aus der Nähe sehen und wissen, wie es sich anfühlt, mit ihnen unterwegs zu sein“, berichteten die drei Festbesucher. Der elfjährige Julian Schalk war der Beifahrer von Victor Beck, der einen der STL-Kehrmaschinenwagen über den Betriebshof lenkte. Und auch er genoss die Fahrt. Julians Vater freute sich über die Begeisterung seines Sohnes und fand selbst nur Worte des Lobes für den Recyclinghof und seine Mitarbeiter: „Alle hier sind immer unendlich freundlich und hilfsbereit. Das ist großartig.“

„Wer als Beifahrer dabei ist oder sogar eine Fahrt auf dem Trittbrett des Müllwagens mitmacht, der lernt unsere Arbeit ein Stück weit ganz hautnah und praktisch kennen. Und vielleicht sehen die Menschen die Tätigkeit unserer Mitarbeiter nach so einer Fahrt plötzlich mit anderen, verständnisvolleren Augen. Denn es ist eine schwere und anspruchsvolle Arbeit“, betonten Heino Lange und Frank Bäcker.

Viele Lüdenscheider nutzten die Gelegenheit und erstanden im Sonderverkauf eine Biotonne oder einen Papierbehälter. Diese sind noch bis Ende Mai für den Preis von 35 Euro zu haben. Das Geburtstagsbonbon: Wer eine Biotonne ersteht, bekommt gleich noch einen kostenlosen Sack Kompost dazu. „Das Angebot kommt gut an – die Nachfrage war heute groß“, erklärte Heino Lange.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.

Kommentare