Dreitägiges Straßenfest bei Dahlmann geht weiter

Stimmung trotz Regens

+
Bestgelaunt genossen die Gäste das Straßenfest.

Lüdenscheid - Zum dreitägigen Straßenfest unter dem Motto „Come together“ mit Livemusik, DJs, Bierwagen, Grillzelt und Cocktailbar hatte das Team der Gaststätte Dahlmann an die Grabenstraße eingeladen.

Bei kaltem, nassem Wetter begann das Fest zu Himmelfahrt zunächst schleppend. Viele Tische und Bänke waren aufgebaut, blieben aufgrund der Kälte zunächst aber ungenutzt. Dafür umlagerten die nach und nach Eintreffenden zusehends den Bierwagen, plauschten, tranken und trotzten dem Wetter.

Bis zum Abend füllte sich der Platz mit vielen Vätern, die in bester Feierlaune mit Bollerwagen oder ohne in Gruppen eintrafen. Auch die Damen fanden sich am Abend allmählich ein. Viele wärmten sich in der überfüllten Kneipe auf oder tanzten ausgelassen zur Musik mit DJ Falo, soweit es der Platz zuließ.

Draußen legte DJ René auf und unterhielt die Gäste mit Partymusik und Klassikern. Auch hier wurde vereinzelt getanzt. Bestens frequentiert war der Stand der Soho-Cafébar, wo es griechische Spezialitäten vom Grill sowie Ouzo und Retsina gab.

Am Freitag ging die Party weiter mit dem gleichem Angebot. Am Samstag geht das Straßenfest weiter. Es beginnt mit einem Frühschoppen ab 12 Uhr. Von 15 bis 17 Uhr ist „Happy-Hour“ angesagt mit Sonderpreisen auf Bier und Longdrinks. Für den Abend hat die John-Porno-Band ihren Auftritt im Dahlmann-Saal zugesagt. Einlass hierfür ist ab 21 Uhr, ab 22 Uhr spielt die Band.

Draußen erwartet die Gäste Livemusik mit dem Iserlohner Entertainer Andy Schade. Er war lange Sänger der Gruppe „Angst und Bange“. Das kulinarische Angebot mit griechischen Spezialitäten wird heute ebenfalls fortgesetzt. - maya

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare