Fotos aus der Überwachungskamera

Stern-Center: Schreck nach Mittagessen bei Nordsee - Polizei sichert Fotos

Nordsee-Fischrestaurant
+
Nordsee-Fischrestaurant

Lüdenscheid - Auf einmal war die Geldbörse weg: Nachdem eine Frau in einem Restaurant bezahlt hatte, wurde ihr Portemonnaie entwendet. Die Polizei sicherte Fotos.

Die Polizei fahndet nach der Unterschlagung einer Geldbörse nach einer Unbekannten. Die Frau auf den jetzt veröffentlichten Fotos steht im Verdacht, das Portemonnaie in einem Restaurant in der Innenstadt an sich genommen zu haben.

Im Fahndungsportal NRW der Polizei wird der Sachverhalt noch konkreter beschrieben. Demnach erreignete sich der Vorfall bereits am 4. Dezember. Als Tatzeitraum wird von den Ermittlern 11.50 bis 12.10 Uhr angegeben. 

Die rechtmäßige Besitzerin legte ihre Geldbörse nach einem Einkauf in dem Restaurant "Nordsee" beim Einpacken der Ware zur Seite und vergaß sie wieder einzustecken. Der Schreck folgte auf dem Fuße.  

Ein weiteres Foto.

Kurze Zeit später war die Geldbörse nicht mehr auffindbar. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass nur wenige Minuten später eine unberechtigte Abhebung mit der EC-Karte der Geschädigten, welche sich mitsamt der PIN in der unterschlagenen Geldbörse befand. 

Die Polizei sucht nach dieser Frau wegen Unterschlagung einer Geldbörse.

Die Abhebung erfolgte an den Geldautomaten der Sparkasse im Stern-Center. Dabei wurde die unbekannte Tatverdächtige videographiert. Auf Antrag stimmte das Amtsgericht nun der Veröffentlichung der dabei entstandenen Lichtbilder zu. 

Wer kann Angaben zu der Person auf den Fotos machen? Hinweise erbittet die Polizei in Lüdenscheid unter Tel. 02351/90990. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare