Pkw auf A45 stand in Flammen

LÜDENSCHEID ▪ Auf der Autobahn 45 geriet am Samstag ein Pkw in Brand. Der Vorfall ereignete sich gegen 16 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid-Nord und Lüdenscheid.

Die Ursache war vermutlich ein technischer Defekt. Die Fahrerin des Pkws musste aufgrund einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach einer ambulanten Behandlung konnte sie jedoch wenig später bereits wieder entlassen werden. Die Autobahn war bis 17 Uhr einspurig gesperrt. Zu langen Staus kam es aber nach Aussage der Autobahnpolizei Dortmund nicht. Insgesamt vier Fahrzeuge der Lüdenscheider Hauptwache und der Freiwilligen Feuerwehr aus Oberrahmede rückten zum Einsatzort aus. Da aufgrund des Feuers auch der Benzintank des Fahrzeuges geplatzt war, mussten die Einsatzkräfte dem Löschwasser ein Schaummittel beimischen. Der Einsatz war um 17.30 Uhr beendet. ▪ jw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare