„Schmackofatz im Lünsch“ startet am 20. Januar

+
Noch ist die Küche eine einzige Baustelle, aber im Prinzip sind die Herd- und Arbeitsplatten schnell montiert. Dann kann der Koch-Club in Betrieb genommen werden. - Fotos: Messy

Lüdenscheid - „Alles ist frisch, Zusatzstoffe sind tabu, meine Küche ist deutsch-mediterran“ – so beschreibt der gelernte und erfahrene Koch, Stefan Lunkenheimer, kurz und bündig das Konzept des „Schmackofatz im Lünsch“. Am 20. Januar geht der 44-Jährige an den Start.

Von Martin Messy

Unter dem Dach des imposanten Gebäudes an der Altenaer Straße 168 öffnet dann nicht nur im Erdgeschoss sein Restaurant, sondern auch eine Etage darüber sein Koch-Klub. „Es wird rund 120 Kochkurse im Jahr geben. Ab vier bis sechs Personen macht das Sinn. Je nach Wahl kosten sie zwischen 32 und 75 Euro pro Person. Eigene Vorstellungen können eingebracht werden. Auf unserer Homepage stehen aber auch eine ganze Reihe von Möglichkeiten und Produkten, die gebucht werden können.“

Stefan Lunkenheimer betritt mit dem Konzept keinesfalls Neuland. In Iserlohn hat er es nach eigenen Angaben bereits knapp zwei Jahre erfolgreich umgesetzt. Als er das Angebot bekam, sich zu vergrößern, schlug er in Lüdenscheid zu und hat auch schon Kunden mitgenommen, die dann im „Schmackofatz im Lünsch“ ihren selbst zubereiteten Gaumenfreuden nachgehen werden. Mehr als 20 Jahre war Lunkenheimer Küchenchef an verschiedenen Stellen wie bei VW, dem BVB oder dem Dorint-Hotel in Arnsberg.

Im „Schmackomatz im Lünsch“ werden ihn drei Vollzeitkräfte, darunter drei Köche und vier Teilzeitkräfte, unterstützen. Im Restaurant, das mit einer übersichtlichen Speisekarte mit rund 20 Gerichten aufwartet, wird nach den Rezepten gekocht, die auch im Koch-Klub Anwendung finden. „Die Köche werden sich auch blicken lassen und an die Tische kommen und den direkten Kontakt zu den Gästen suchen.“ Auch ein Catering-Service werde es geben.

Weitere Infos online unter www.schmackofatz-luensch.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare