Tiefbauarbeiten in Landstraße

Staugefahr: Neue Baustelle an Hauptverkehrsader in Lüdenscheid

Stau
+
Symbolbild

Ab Montag, 11. Oktober, werden auf einer Länge von knapp drei Kilometern – vom Umspannwerk Heerwiese bis zur Ortsnetzstation Gielster Stück am Freisenberg – zwei 10 000-Volt-Stromkabel sowie eine Glasfaser-Telekommunikationsleitung verlegt. Das teilt Enervie Vernetzt mit.

Lüdenscheid - Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Ende April 2022 andauern.

Die Versorgungsleitung verlaufe vom Umspannwerk, das hinter dem Autohaus Jürgens liegt, zunächst durch den Wald in Richtung Brockhauser Weg, dann zur Heedfelder Landstraße und weiter zur Freisenbergstraße. Von dort führe die Trasse schließlich an der Straße Im Wiesental und am Römerweg entlang bis zur Mittelspannungsstation am Gielster Stück.

Die Arbeiten erfolgen in drei Abschnitten in offener Bauweise: In Absprache mit Straßen.NRW werde Montag an der Einmündung Freisenbergstraße/Ecke Heedfelder Landstraße begonnen und dann entlang der Heedfelder Landstraße gearbeitet.

Da die Tiefbauarbeiten zum Teil im Straßenbereich stattfinden, werde der Verkehr an einigen Abschnitten durch eine Ampelanlage geregelt. Zudem gelte im jeweiligen Baubereich ein Parkverbot.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare