Stadtwerke senken die Wasserpreise

Stadtwerke-Geschäftsführer Wolfgang Struwe (r..) und Pressesprecher Andreas Köster.

LÜDENSCHEID ▪ Gute Nachrichten für die Kunden der Stadtwerke: Die Wasserpreise sinken rückwirkend ab dem 1. Juli dieses Jahres. Die unterschiedlichen Gutschriften werden je nach Verbrauch mit der Jahresrechnung für 2012 gutgeschrieben.

Das teilte Stadtwerke-Geschäftsführer Wolfgang Struwe am Mittwoch mit. „Die Senkung betrifft immerhin rund 100 000 Bürger in Lüdenscheid, Schalksmühle und Herscheid.“ Ein Haushalt mit einem jährlichen Verbrauch von 150 Kubikmeter Wasser wird nach Berechnung der Stadtwerke beispielsweise einen Gutschrift von rund 93 Euro erhalten.

„Hintergrund der Senkung ist die erfolgreiche Klage der Stadtwerke gegen den Ruhrverband“, erinnerte Struwe an einen Konflikt, der bereits vor drei Jahren begann. 2009 hatte der Ruhrverband eine seit Jahrzehnten bestehende vertragliche Vereinbarung gekündigt, nach der die Stadtwerke pro Jahr sechs Millionen Kubikmeter Rohwasser umsonst aus der Versetalsperre entnehmen konnten. „Wenn Ihr bauen wollt, wollen wir auch ein Wasserrecht eingeräumt bekommen“, hieß es damals bei den Verhandlungen zwischen Stadt und Ruhrverband. Dieser forderte aber 2009 einen Sonderbeitrag für die Entnahme in Höhe von rund 825 000 Euro ein. Die Stadtwerke klagten vor dem Landgericht Essen auf Unwirksamkeit dieses Sonderbeitrages und bekamen Recht. Auch mit der Berufung vor dem Oberlandesgericht Hamm scheiterte der Ruhrverband. Der Bundesgerichtshof gab schließlich als letzte Instanz der Klage der Stadtwerke statt – ohne die Möglichkeit einer Revision. „Damit hat sich unsere jahrelange hartnäckige gerichtliche Auseinandersetzung letztlich ausgezahlt. Die Wasserpreise bleiben nun nachhaltig von diesem Kostenblock befreit“, freute sich Wolfgang Struwe.

Zum 1. Juli 2009 hatten die Stadtwerke aufgrund des ungewissen Ausgangs den Wasserpreis zunächst erhöht. „Jetzt können wir dies wieder rückgängig machen und die vom 1. Juli 2009 bis 30. Juni 2012 erhöhten Wasserentgelte wieder gutschreiben.“

Der Verwaltungsrat der Stadtwerke gab dafür jetzt grünes Licht, ebenso für die Wiederbestellung Struwes zum Geschäftsführer der Stadtwerke Lüdenscheid und Kierspe bis 2018 sowie als Vorstand der Enervie AG und von Mark E und als Vorsitzender des Stadtentwsässerungsbetriebs (SEL).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare