Stadtteilkonferenz berät über Spielplatzfest

Es war viel los: Rund 35 Bürger besuchten jetzt die Stadtteilkonferenz am Vogelberg. Stadtjugendpfleger Winfried Lütke-Dartmann moderierte das Treffen. ▪ Schmidt

LÜDENSCHEID ▪ Ein junger Stadtteil bleibt weiter in Bewegung. Das zeigte sich jetzt auch bei der jüngsten Stadtteilkonferenz am Vogelberg. Die Gespräche im Foyer der Erwin-Welke-Schule kreisten dabei um viele Dinge. Bei fast allen Gedanken und Ideen schwang indes die Zauberformel vom Bürgerengagement mit, das allgemein als Zukunftskapital des Viertels gilt.

Rund 35 Anwohner und Verwaltungsabgesandte hatten sich an diesem Abend zum Informationsaustausch getroffen. Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse des Treffens:

Thema Spielplatzfest. Das neue Spielgelände am Vogelberg ist bekanntlich bei einem bunten Spielplatzfest im Frühsommer diesen Jahres offiziell eingeweiht worden. Zahllose Menschen strömten zu der Freiluft-Party. Und die Anziehungskraft des Vorzeige-Platzes mit seinen vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten ist geblieben. „Es kommen regelmäßig auch Besucher aus anderen Stadtteilen,“, weiß Stadtjugendpfleger Winfried Lütke-Dartmann.

Konsequenz des Erfolgs: Auch für nächstes Jahr ist wieder ein Spielplatzfest am Vogelberg geplant. Vermutlich unter Mitnutzung des nahen Bolzplatzes. Der Termin soll in den Juni fallen.

Der Bolzplatz selbst indes bereitet immer wieder Sorgen. Grund ist wiederholter Vandalismus. Erst unlängst hatten Unbekannte dort die Metall-Torstangen abgesägt. Noch sind die Reparaturarbeiten im Gange. In einer Woche aber soll der Platz wieder benutzbar sein.

Thema Bürgerengagement. Angeführt von Manfred Kohl haben sich am Vogelberg Anwohner formiert, um mit konkreten Schritten das Viertel weiter zu attraktivieren. So schnitt die Bürgertruppe in Absprache mit dem STL bereits störendes Grünzeug weg und peilt Neupflanzungen an. Eine andere Idee der Engagierten: Auf einem bisher unbebauten Grundstück am Vogelberg könnte künftig ein Unterstand für Jugendliche entstehen. Dann bräuchten die sich nicht mehr an der Bushaltestelle zu treffen.

Für den Stadtteil arbeiten auch das Familienzentrum „Kindertraum“ sowie der Jugendtreff „After School“, der in einem Raum der Welke-Schule angesiedelt ist und vom Betreuungsverein der Schule organisiert wird. Familienzentrum wie Jugendtreff stellten bei der Konferenz ihre Aufgaben vor und demonstrierten auch ihren Einsatzwillen. So übergaben Jugendliche vom Jugendtreff an diesem Abend 110 Euro an Heide Kohl vom Familienzentrum. Das Geld – gesammelt unter jungen Vogelbergern – soll für den Bolzplatz-Betrieb verwandt werden

Die nächste Stadtteilkonferenz am Vogelberg steht am 23. April 2012 an. Ort des Geschehens ist dann ab 19 Uhr das Familienzentrum „Kindertraum“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare