Jugendamtelternbeirat warnt vor zuviel Euphorie

Frank Albrecht

Lüdenscheid - Der Stadtjugendamtelternbeirats „Kita 21“ warnt nach der Jugendhilfeausschusssitzung am Dienstag vor all zu großer Euphorie. Frank Albrecht, 2. Vorsitzender des Gremiums, gab eine entsprechende Stellungnahme ab:

„Dass die Eltern dieser Stadt am Dienstagabend vor dem Jugendhilfeausschuss nur einen, wenn auch machtvoll demonstrierten Teilerfolg erzielt haben, sollte nicht allzu große Euphorie hervorrufen“, warnt Albrecht. „Die Fraktionen (SPD, FDP, Grünen) diskutieren zurzeit über eine leicht abgeschwächte, aber in unseren Augen immer noch untragbare Anpassung der Elternbeitragssatzung.“ Hier sei zum Beispiel bei der FDP die Rede davon, die Erhöhungen von 11,2, beziehungsweise 12,2 Prozent trotz der Ablehnung durch den Jugendhilfeausschuss durchzuführen. Der Geschwisterbeitrag solle dann nicht sofort in vollem Umfang eingefordert werden, sondern in mehreren Schritten – 2015 auf 25, 2017 auf 50 Prozent eingeführt werden.

„Die Begründung, die hierfür geliefert wird, ist das 2012 beschlossene Haushaltssicherungskonzept, das angeblich allen Beteiligten die Hände bindet. Dieses Konzept ist nicht in Stein gemeißelt. Wir fordern die Politik an dieser Stelle auf, wie es ein Bürger in der Ausschusssitzung formulierte, kreativ zu werden und andere Einnahmequellen zu finden, anstatt nur auf der Ausgabenseite zu kürzen.“

Aus diesem Grund sei es wichtig, auch weiterhin Präsenz zu zeigen, und zwar in der Sitzung des Hauptausschusses am Montag um 17 Uhr und in der Sitzung des Rates der Stadt Lüdenscheid am 18. Mai ebenfalls um 17 Uhr. „Lasst den Jugendhilfeausschuss nicht zu einem Prellbock für die ,echte Politik’ werden. Wir lehnen jede weitere Erhöhung der Elternbeiträge ab. Der Tag der Entscheidung ist der 18. Mai 2015. Informationen und Begründungen findet man auch auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/kita21.luedenscheid.“ - my

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare