Rassismus und Selbstvergötterung

Die Bücherei widmet Wagner eine eigene Präsentation.

Lüdenscheid - Der Geburtstag des Komponisten Richard Wagner jährte sich am 22. Mai zum 200. Mal. Grund genug für Musikbücherei im Rahmen der Stadtbücherei mit fast 15 000 Medien (Bücher, Zeitschriften, CDs, Noten) rund um die Musik eine Anlaufstelle für alle zu bieten, die sich mit Wagner beschäftigen möchten.

20 Biografien und 30 Werkkommentare zum bewegten Leben und umfangreichen Schaffen Wagners gibt es in der Bücherei. Auch seine Autobiografie „Mein Leben“ und die Tagebücher von Cosima Wagner finden sich darunter. Zum Anhören und Ausleihen werden 20 CD-Aufnahmen von Wagners Opern angeboten, beispielsweise eine Auswahl der Studio-Aufnahmen mit dem Dirigenten Georg Solti und den Wiener Philharmonikern aus den 80er-Jahren, die bis heute als Referenzaufnahmen gelten. Auch Klavierauszüge und Partituren der Wagner-Opern sind im Bestand.

Eine Auswahl dieser Medien präsentiert die Stadtbücherei aus Anlass des 200. Geburtstags von Richard Wagner zurzeit in ihrem Markt. Aus der Flut an Neuerscheinungen zum Wagner-Jahr auf dem Buchmarkt hat Musikbibliothekarin Dagmar Plümer für die Stadtbücherei drei Titel ausgewählt. Besonders unterhaltsam befindet Dagmar Plümer etwa den Titel „Genie und Wahn“: Die Lebensgeschichte des Richard Wagner aus der Sicht des Journalisten Axel Brüggemann. „Er schildert Wagner als skrupellosen Schuldenmacher, als Revolutionär, Frauenverführer, Ehemann, Antisemiten und natürlich als Komponisten.“ Aus den Biographien zu Wagner hat Dagmar Plümer den Titel „Richard Wagner: Werk – Leben – Zeit“ von Dieter Borchmeyer ausgewählt: „Das ist eine kompakte literaturhistorische Betrachtung von Wagners Werk, die die großen Musikdramen Wagners in einen größeren historischen und literarischen Zusammenhang setzt.“ Kritisch hingegen geht es in Gottfried Wagners „Du sollst keine anderen Götter haben neben mir: Richard Wagner – Ein Minenfeld“ zu. Der Musikwissenschaftler und Urenkel Richard Wagners thematisiere Wagners Rassismus, Frauenverachtung, Selbstvergötterung und Lebensverneinung, so Plümer. Diese Neuerscheinungen ergänzen ab sofort das Angebot der Musikbücherei zu Richard Wagner.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare