Stadtbekannter Abschlepper nimmt seinen Hut: Lüdenscheid trauert um "Ede"

+
„Ede“ Lehmann

Lüdenscheid – Er war das Gesicht des stadtbekannten Abschleppdienstes Lehmann an der Noltestraße. Am Sonntag ist Edmund „Ede“ Lehmann, „der Mann mit Hut“, wie man ihn nannte, im Alter von 82 Jahren gestorben.

Mit seiner Frau Hannelore, den beiden Kindern, den Enkeln und ihren Familien trauern Freunde und Kunden. Zu seiner großen Freude durfte er seinen im März geborenen Urenkel noch auf dem Weg ins Leben begrüßen. Er selbst war da längst von schwerer Krankheit gezeichnet. 

Geboren wurde Edmund Lehmann in Ostpreußen als eines von acht Geschwistern. Eine Kindheit im Krieg, keine regelmäßigen Schulbesuche, schließlich die Flucht nach Rügen und 1953 weiter nach Lüdenscheid – erst hier sollte er sesshaft werden. 

Für "Ede" wurde das Helfen Berufung

Er fand Arbeit bei Hueck, wechselte zum Straßenneubauamt und war dort unter anderem am Bau der A 45 beteiligt. 1961 eröffnete seine Frau ein Transportgeschäft, das sie 1974 zum Abschleppdienst erweiterte. 

Für ihren „Ede“ wurde das Helfen Berufung. „Das Abschleppen war sein Beruf und Hobby“, sagt seine Familie. Ohne freie Tage und Urlaub, rund um die Uhr. Und doch, etwas Zeit blieb, für die Taubenzucht, zum Beispiel, und fürs Tüfteln an immer neuen Ideen fürs Geschäft, für die Abschleppflotte.

„Er hatte ein offenes Herz, konnte aber auch bollerig sein“, erinnert sich sein Enkel Jan. Für den Kunden zählte am Ende: Ede hat ihm geholfen, egal wann, egal wo. Er war immer da.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare