Stadt sieht Verbesserungsbedarf

Karl Heinz Freund beklagt, dass an der Einmündung Am Reckenstück/Reckenstraße die Einsicht durch geparkte Lkw versperrt ist.

Lüdenscheid - Karl Heinz Freund bleibt am Ball. Bereits Ende Januar hatte er in den LN beklagt, dass es an der Einmündung der Straße Am Reckenstück/Reckenstraße immer wieder zu gravierenden Verkehrsbehinderungendurch dort geparkte Lkw kommt.

„Die Situation ist nach wie vor unhaltbar.“ Manchmal sehe man sich, wenn man vorsichtig um das Heck des Lasters gefahren sei, frontal dem Gegenverkehr gegenüber, da der auf der Reckenstraße Fahrende auch nicht rechts auf den provisorischen Bürgersteig ausweichen könne, weil dort ebenfalls Fahrzeuge, zum Teil auch Lkw geparkt seien. „Schlussendlich ist meine Meinung, dass in einem so engen Parkraum gewerbliche Lkw nichts zu suchen haben.“

Melanie Cappelletti vom Fachbereich Verkehrsplanung und -lenkung erklärte, man sehe dort einen Verbesserungsbedarf und werde das gesamte Quartier überprüfen, auch Einmündungen in der Nähe. „Kleinteilige Lösungen führen zu nichts.“ - my

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare