Neue Flyer angefertigt

Stadt plant Förderprogramm: So können Lüdenscheider Bürger profitieren

Dachbegrünung
+
Das Thema Dachbegrünung in Lüdenscheid soll weiter an Fahrt aufnehmen.

Das Thema Dachbegrünung in Lüdenscheid soll weiter an Fahrt aufnehmen. Zu diesem Zweck wurden von der Stadt Lüdenscheid Flyer angefertigt, die aufzeigen sollen, welche Vorzüge und positiven Eigenschaften eine Dach- oder Fassadenbegrünung mit sich bringt und zudem ein passender Förderantrag gestellt.

„Der Flyer soll zwecks Aufklärung auch zukünftig an Bauherren verteilt und abgegeben werden“, sagte Lisa Flender vom Fachdienst Umweltschutz und Freiraum in der Sitzung des Umwelt- und Klimaschutzausschusses am Mittwoch.

StadtLüdenscheid
LandkreisMärkischer Kreis
Einwohnerzahl72.313 (Stand: 31.12.2019)

So können Lüdenscheider Bürger profitieren: Zwei Förderprogramme auf dem Weg

Dazu passend warte die Stadt derzeit noch auf Bewilligungsbescheide im Förderprogramm „Klimaintelligenz und Kommunen NRW“. Die Stadt habe zwei Förderanträge gestellt. „Der eine Förderbescheid betrifft genau den Punkt Fassaden- und Dachbegrünung und sieht eine Weiterleitung an Dritte vor. Da erwarten wir eine Förderung von 100 Prozent. 50 000 Euro haben wir beantragt“, führte Flender aus. Geplant sei, sich an den Kosten für die Dritten zu jeweils 50 Prozent zu beteiligen. Der Förderzeitraum sei sehr kurz und sehr eng vorgegeben. Er läuft bis zum 31.12.2022, sagte Flender.

„Bis dahin muss allerdings alles komplett abgewickelt sein. Die Bürger müssen den Verwendungsnachweis also bist spätestens Mitte des Jahres 2022 einreichen.“ Flender äußerte aber große Zuversicht, dass der Förderantrag bewilligt wird. „Wir warten täglich auf eine Bestätigung.“

Der zweite Förderantrag wurde gestellt, um sogenannte Klimabäume am Freisenberg zu errichten. Dabei handele es sich um Bäume, die aufgrund des Klimas die vergangenen Jahre kaputt gegangen sind und wieder neu errichtet werden sollen. Die Federführung bei der Auswahl und Setzung der Bäume habe der Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid (STL), sagte Flender. Insgesamt sollen 40 neue Bäume im Bereich Freisenberg geplflanzt werden. Auch bei diesem Förderantrage handele es sich um eine 100-prozentige Förderung. „Die Chancen stehen auch hier gut. Wir warten auf den Bescheid, um loszulegen“, sagte Flender.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare