Stadt Lüdenscheid sucht noch dringend Wahlhelfer

LÜDENSCHEID - Am 25. Mai finden die Europawahl sowie die Kommunalwahlen statt. Für diesen Tag sucht die Stadt Lüdenscheid noch dringend Wahlhelfer.

In Lüdenscheid werden rund 53 000 Personen für die Europawahl und etwa 59 700 Personen für die Kommunalwahlen wahlberechtigt sein.

In den vergangenen Jahren haben viele Lüdenscheiderinnen und Lüdenscheider freiwillig als Mitglieder von Wahlvorständen bei den verschiedenen Wahlen mitgeholfen. Auch für die Durchführung der Wahlen im Mai sucht das Wahlamt wieder fleißige Helferinnen und Helfer, teilt die Stadtverwaltung weiter mit.

In Lüdenscheid werden Personen für die Mithilfe in einem der 81 Wahlvorstände und für die 32 Briefwahlvorstände gesucht. Insgesamt werden rund 840 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Einsatz sein. Der Wahlvorstand tritt am Wahltag um 7.30 Uhr zusammen. Die Wahlzeit dauert von 8 bis 18 Uhr. Anschließend erfolgt die Stimmenauszählung, an der sämtliche Mitglieder der Wahlvorstände teilnehmen.

Die Tätigkeit in einem Wahlvorstand darf ausüben, wer für die Europawahl wahlberechtigt ist und möglichst in Lüdenscheid wohnt. Das Wahlamt weist darauf hin, dass keinerlei Vorkenntnisse erforderlich sind.

Interessierte können sich beim Wahlamt der Stadt Lüdenscheid unter der Telefonnummer 17 26 96 melden. Ansprechpartnerin ist Regina Ochsenknecht. Die Öffnungszeiten des Wahlamts sind montags und donnerstags von 8.30 bis 17.30 Uhr sowie dienstags, mittwochs und freitags von 8.30 bis 13 Uhr.

Für die ehrenamtliche Tätigkeit als Wahlhelfer wird eine Entschädigung in Höhe von 50 Euro gewährt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare