„Besondere Immobilie“ sucht Liebhaber

+
Die alte Umkleide am ehemaligen Sportplatz Bismarcksäule steht zum Verkauf. Bei der Zentralen Gebäudeverwaltung der Stadt haben sich mehrere Interessenten gemeldet.

Lüdenscheid - Es ist ein unschlagbares Angebot: ein freistehendes Einfamilienhaus in guter Lage, 200 Quadratmeter Wohn- und 326 Quadratmeter Nutzfläche in einer parkähnlichen Umgebung. Dafür möchte die Stadt gerne 22 000 Euro haben.

Die alte Umkleide am Sportplatz Bismarcksäule, das Gebäude Hotopstraße 9, wird aktuell als „Liebhaberobjekt“ und als „besondere Immobilie“, auf einem Internet-Portal für Immobilien beworben – und vielleicht hat die Stadt sogar Glück mit ihrem denkmalwerten Sorgenkind. Es gebe mehrere Interessenten und bereits eine engere Auswahl. Ob es letztlich zum Verkauf komme, lasse sich zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht sagen, heißt es bei der Zentralen Gebäudewirtschaft (ZGW) auf Anfrage.

Denn der Denkmalschutz macht die Holzumkleide, Baujahr 1921, seit vielen Jahren zum Problem. Eine eigene städtische Nutzung hatte sich nicht gefunden angesichts von geschätzten Renovierungskosten von 500 000 Euro, die in Rede standen.

So ist der Kaufpreis aus Sicht der Stadt als Verkäuferin auch eher „Orientierungsbasis“, wie es in der Anzeige heißt. Verkauft werde an den Höchstbietenden, sofern nicht besondere Gründe wie ein interessantes Nutzungskonzept dagegen sprächen. Vorstellbar wäre eine Verwendung als Wohnhaus oder sogar mit einer freiberuflichen Nutzung, so die Internet-Anzeige. Das wäre besser als das Szenario, das die Stadt angesteuert hatte, aber nicht umsetzen durfte: ein Abbruch der Immobilie, der mit 79 000 Euro veranschlagt ist.

- flo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare