Café der Suchtkrankenberatungsstelle wird 20 Jahre alt / Gelungenes Sommerfest

„Sprungbrett“ zurück ins Leben

Organisierte das Fest mit viel Herzblut: das Helferteam um Peter Nehrenheim (l.) und Thomas Weigl (Mitte). J Fotos: Alijah

LÜDENSCHEID - Es wurde ein rundum gelungenes Sommerfest des Cafés Sprungbrett, das der Vorsitzende Thomas Weigl, seine Stellvertreterin Petra Albowski sowie Peter Nehrenheim von der Suchtberatungsstelle im Diakonischen Werk Lüdenscheid-Plettenberg mit einem großen Helferteam auf die Beine gestellt hatten.

Und es gab für mehr als 50 Anwesende doppelten Grund, bei strahlendem Sonnenschein zu feiern: Denn das Sommerfest war zugleich eine Veranstaltung zum zwanzigsten Jubiläum des Cafés.

Nehrenheim erinnerte an die Anfänge: Initiator war damals der hauptamtliche Mitarbeiter der Suchtberatungsstelle Peter Wilke, der im Team die Idee entwickelte, ein Café zu gründen, das ehemaligen alkoholabhängigen Menschen Anlauf- und Auffangstelle zugleich ist. „Wir bekamen Räume in der Erlöserkirche zur Verfügung gestellt und sind bis heute dort“, so Nehrenheim.

Es waren bewegte 20 Jahre. In Spitzenzeiten besuchten jährlich 600 Menschen das Café, aber es gab auch Einbrüche mit weniger als 200 Besuchern pro Jahr. Viele Menschen, die Therapie für sich in Anspruch genommen hatten, begannen, ehrenamtlich mitzuhelfen. Das anfängliche Angebot von Infoveranstaltungen wurde bald aufgegeben, weil Betroffene vor allem eins suchten: Austausch, einen Ort zum Wohlfühlen, einen Ort zum Erzählen, ein kleines Zuhause eben für solche, die sonst allein sind.

Und das führte Betroffene auch zu diesem Fest zusammen. Liebevoll von Mitarbeitern vorbereitete Salate, Nachtisch, Kuchen und eine reiche Auswahl an Grillfleisch, das von Bielefelder Bratwürsten über Koteletts, Steaks, Bauchfleisch bis zu Hähnchen reichte, ließen das Fest von der kulinarischen Seite gelingen. Heiße und kalte alkoholfreie Getränke standen ebenfalls bereit. Und am späten Abend standen Spiel und Spaß auf dem Programm, für das Petra Albowski einige Aktionsspiele im Gepäck hatte. Aber auch bei diesem Fest war der Austausch großgeschrieben.

Das Café am Standort Erlöserkirche ist jeden Freitag von 19 bis 22 Uhr geöffnet, jeden vierten Freitag im Monat ist Disco, diesmal am 24. August, dazu erwartet die Gäste am 17. August ein alkoholfreier Cocktailabend. Interessenten sind stets willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare