Neue Ärzte für Lüdenscheid

Sportklinik Hellersen eröffnet ganz neuen Fachbereich

Die Sportklinik Hellersen hat ihr Angebot erweitert und bietet einen neuen Fachbereich an.
+
Die Sportklinik Hellersen hat ihr Angebot erweitert und bietet einen neuen Fachbereich an.

Die Sportklinik Hellersen hat ihr Angebot erweitert. Deshalb können nun auch komplexere Operationen im Rückenbereich durchgeführt werden.

Lüdenscheid - Die Sportklinik Hellersen bietet ab dem 1. Oktober einen neuen Fachbereich: Dr. Oliver Meier wird Chefarzt für Wirbelsäulenchirurgie, als Oberarzt nimmt Liang Zhou seine Arbeit an der Paulmannshöher Straße auf. Dr. Meier komme dann ins Spiel, wenn höhergradige Instabilitäten vorliegen und es keine andere Behandlungsmöglichkeit mehr gebe als eine Operation, teilt die Sportklinik mit. 

Während Chefarzt Dr. Stefan Nolte mit der Konservativen Orthopädie nicht-operative Behandlungen vornimmt und Chefarzt Dieter Henigin Bandscheibenvorfälle behandelt sowie leichtere Verschleißerscheinungen operiert, musste die Sportklinik in sehr komplexen Fällen bisher an andere Stellen verweisen. Zum Beispiel an die Wirbelsäulen-Fachklinik in Bad Wildungen, an der Dr. Oliver Meier bisher arbeitete. 

Sportklinik Hellersen in Lüdenscheid: Neuer Fachbereich Wirbelsäulenchirurgie

Mit seinem Wechsel nach Hellersen wird das Team der Sportklinik im Bereich Rücken-Gesundheit nun um einen weiteren Bereich ergänzt, denn komplexere Operationen seien künftig auch vor Ort möglich. Dr. Meier behandele unter anderem Wirbelkörperfrakturen sowie Deformitäten und nehme Korrektureingriffe an der Wirbelsäulenstatik vor. 

„Das hat bisher an der Sportklinik gefehlt. Mit dieser Ergänzung des bisherigen Spektrums können wir nun eine komplexe Einheit rund um die Wirbelsäule anbieten“, sagt Dr. Meier. Dabei unterstütze er auch die Philosophie seiner neuen Kollegen: „Es sollte so früh wie nötig, aber so spät wie möglich operiert werden – nämlich erst dann, wenn alle weiteren Therapiemöglichkeiten ausgeschlossen sind.“

Dr. Oliver Meier (links) wird Chefarzt der neuen Fachbereich für Wirbelsäulenchirurgie in der Sportklinik Hellersen. Zuvor war er gemeinsam mit dem neuen Oberarzt Liang Zhou in der Wirbelsäulen-Fachklinik in Bad Wildungen tätig.

Die Sportklinik sei übrigens nicht vollkommenes Neuland für den gebürtigen Düsseldorfer. „Ich kenne Hellersen seit meiner Jugend. Ich habe damals Handball gespielt, und ein Freund aus meiner Mannschaft wurde hier operiert. Wir haben ihn gemeinsam besucht“, erzählt der 59-Jährige. 

Nicht unbeteiligt an seinem beruflichen Wechsel nach Lüdenscheid war auch die vorherige Zusammenarbeit mit Dr. Stefan Nolte. Durch die Überweisungen nach Bad Wildungen lernten die beiden sich über ihre Patienten kennen, und aus der Zusammenarbeit entstand eine Freundschaft. 

Mit seinem Dienstantritt bringt Dr. Oliver Meier seinen Oberarzt aus Bad Wildungen mit, Liang Zhou. Seit fünf Jahren arbeiten die beiden Ärzte miteinander, die ab 1. Oktober in der Sportklinik tätig sein werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare