Gesundheitsforum: Patientenfragen im Fokus

+
Dr. Joachim Hagenah, Klinik-Vorstand Michael Koke und Ralf Jurka von der AOK (v.l.) laden gemeinsam zum Lüdenscheider Gesundheitsforum ein.

LÜDENSCHEID - Das Gesundheitsforum auf neue Füße stellen, ein Vertrauensverhältnis durch umfangreiche Informationen schaffen und mit dem Vorurteil aufräumen, dass nicht um jeden Preis operiert werde – das ist das Ziel einer neuen Kooperation zwischen den Verantwortlichen der Sportklinik Hellersen sowie der AOK. Sie stellten am Mittwoch die neue Vortragsreihe vor, die auf das ganze Jahr ausgelegt ist und sich mit den gesundheitlichen „Dauerbrennern“ beschäftigen wird.

Denn erstmals wurde ganz speziell auf die Themenwünsche der Patienten eingegangen, ihnen möchte man schließlich aufzeigen, welche vielfältigen Möglichkeiten es gibt, wieder mobil zu werden – und vor allem zu bleiben.

„Wir möchten in unserer Arbeit das Optimum für den Patienten erreichen, nicht zuletzt durch verschiedene Gesundheitsleistungen aus einer Hand“, erklärt Klinik-Vorstand Michael Koke. „Dass dies auch im Sinne der Kostenträger, also der Krankenkassen ist, zeigt die Kooperation mit der AOK beim Gesundheitsforum.“ „Das drückt der Veranstaltung einen wertvollen Stempel auf“, ist sich auch Ralf Jurka, Pressesprecher der AOK, sicher, ein besonderes Zeichen setzen zu können.

Und so geht es auch bei der Auftaktveranstaltung am kommenden Mittwoch, 26. Februar, um die Frage „Gelenkersatz – Wie lange kann ich warten?“. Chefarzt Dr. Joachim Hagenah wird aus Sicht des Operateurs schildern, wann eine Operation sinnvoll ist und wie sie durchgeführt wird. Mögliche Bedenken über den Zeitpunkt und die Notwendigkeit sollen ausgeräumt werden. Deshalb haben die Organisatoren auch ausreichend Zeit für individuelle Fragen und persönliche Gespräche eingeplant.

Neben besonders nachgefragten Themen wie „Rückenschmerzen – ganz normal?“ (Vortrag am 24. Juni mit Dr. Stefan Nolte) oder „Arthrose – was hilft bei Gelenkverschleiß“ (Vortrag am 6. September) haben die Veranstalter auch zwei speziellere Themen in die Reihe aufgenommen: So sind am 21. Mai unter anderem die beiden Bergsteiger Jürgen Niggemann und Peter Kramer zu Gast, die die sieben höchsten Berge der Kontinente erklommen haben und in einer Multimedia-Show unter dem Titel „Seven Summits – Bergsteigen extrem“ darüber berichten werden.

Den Abschluss des Gesundheitsforums bildet am 12. November das Thema „Winterzeit, Sturzzeit – welche Gefahren lauern auf mich?“

Alle Vorträge finden von 18 bis 19.30 Uhr in der Sportklinik statt. Lediglich die Veranstaltung am Samstag, 6. September, findet von 9 bis 14 Uhr statt. - kes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare