Tänzerin gibt Wissen weiter

+
Eine funkige und eine eher gefühlvolle Choreographie studierten die Ballettschülerinnen gemeinsam mit der Tänzerin Nina Fischer ein.

LÜDENSCHEID - Ein dreitägiger Jazz Dance-Workshop mit der renommierten Jazz-Dozentin, Tänzerin und Tanzpädagogin Nina Fischer in der Ballettschule Klüttermann endete jetzt mit einer Abschluss-Präsentation vor einer erfreulich großen Zuschauerzahl.

Fischer studierte in Arnheim und arbeitet mit namhaften Choreografen wie Stacey Printz und Jorge Vazquez zusammen. Die Tänzerin, die seit zwei Jahren auf Curacao in einer großen Ballettschule unterrichtet, war für einige Tage in Deutschland, um ihr Visum für ein Engagement als Mitglied der Stacey Printz-Company in San Francisco zu beantragen, und erklärte sich bereit, in der Lüdenscheider Ballettschule einen Workshop zu leiten.

Mit viel Begeisterung und Engagement setzten die insgesamt 32 Schülerinnen der Ballettschule in zwei Gruppen die anspruchsvollen Choreografien um, die die Tänzerin, die weltweit zu den gefragtesten Workshop-Dozentinnen in diesem Bereich zählt, mit Enthusiasmus vermittelte. Heidi und Manuela Klüttermann zeigten sich als Betreiberinnen der Ballettschule Klüttermann sehr erfreut darüber, dass sie die vorerst letzte Gelegenheit, Nina Fischer vor ihrer Ausreise in die USA zu engagieren, mit diesem Workshop nutzen konnten.

Beide Gruppen hatten zwei unterschiedliche Choreographien – eine funkige und eine gefühlvolle Darbietung – einstudiert, die sie den Zuschauern unter der Leitung von Nina Fischer präsentierten. Der begeisterte Applaus des Publikums war den Tänzerinnen an diesem Nachmittag sicher. Ab dem 4. September starten in der Ballettschule Klüttermann neue Klassen mit den Themen „Pilates-Bodymotion“ und „Ballett für Erwachsene“. Anmeldungen hierfür sind ab sofort per E-Mail über ballettschulekluettermann@t-online.de möglich. -  bot

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare