Bauarbeiten

Sperrung von Brücke zum Rathaus im MK - für neue Asphalt-Heizung

Die Sanierung der Rathausbrücke in Lüdenscheid verzögert sich.
+
Die Sanierung der Rathausbrücke in Lüdenscheid verzögert sich.

Eigentlich sollte die Sanierung der Rathausbrücke längst in vollem Gange sein. Terminprobleme bei der beauftragten Firma haben allerdings laut einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung zu einer Verzögerung geführt.

Lüdenscheid – Jetzt gibt es ein neues Datum: Am kommenden Montag sollen die Arbeiten beginnen – und die Brücke für voraussichtlich drei Wochen gesperrt werden.

Eine Heizungsanlage, die den Rathausplatz mit dem Stern-Center verbindet, verhindert in den Wintermonaten, dass sich Schnee- und Eisglätte bilden. Weil die Anlage in die Jahre gekommen und störungsanfällig ist, soll sie gegen ein elektronisches Modell ausgetauscht werden. Anschließend daran sollen die Heizelemente mit einer neuen Schicht Gussasphalt bedeckt werden.

Mit den Arbeiten hat der STL eine Firma mit Sitz in Hagen beauftragt. Weil der Betrieb „andere Arbeiten noch nicht abgeschlossen hatte, mussten die uns leider kurzfristig um zwei Wochen vertrösten“, sagt STL-Chef Heino Lange.

Ursprünglich hätte die Sanierung bereits am 10. September beginnen und Ende Oktober abgeschlossen sein sollen. Jetzt wird es laut Lange voraussichtlich Mitte Oktober werden, bis die Sanierung erledigt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare