Sperrung der Nordtangente: Neue Fahrbahn

Die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebes Straßenbau lässt auf der Lösenbacher Landstraße ab Montag die Asphaltdecke auf einer Länge von 2250 Metern erneuern.

Lüdenscheid - Die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebes Straßenbau lässt auf der L 691, der Lösenbacher Landstraße, die Asphaltdecke aufgrund der erheblichen Schäden auf einer Länge von 2250 Metern erneuern. Die Arbeiten erstrecken sich damit von Brügge bis zur Einmündung Mozartstraße, teilte der Landesbetrieb mit..

Ab kommenden Montag, 18. Mai, werden die Vorarbeiten entlang der der Fahrbahnränder unter halbseitiger Sperrung mit einer Baustellenampel ausgeführt. Aus- und Einbau der Asphaltdecke erfolgt unter Vollsperrung an Wochenenden jeweils Samstag ab 5 Uhr bis zum Sonntag um 22 Uhr voraussichtlich an den Wochenenden 30. und 31. Mai und am 6. und 7. Juni. Ebenfalls werden im Zuge dieser umfangreichen Baumaßnahme noch Arbeiten an den Schächten der Kanalleitung im Auftrag des Stadtentwässerungsbetriebes Lüdenscheid (SEL) ausgeführt, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Die Umleitungsstrecke führt von Brügge über die B 54 (Volmestraße) über die B 229 (Talstraße), die L 530 (Kölner Straße), L 561 (Weststraße), die Parkstraße und Heedfelder Straße bis zum Kreishaus.. Die Umleitung in der Gegenrichtung verläuft ebenfalls über diese Strecke.

Die Fertigstellung dieser kompletten Baumaßnahme ist mit 20 Werktagen kalkuliert.

Den Auftrag in Höhe von ca. 240 000 Euro hat die Baufirma Dohrmann aus Remscheid erhalten.

Der Landesbetrieb Staßenbau weist die Autofahrer auf die unvermeidliche zeitliche Verzögerung der Fahrzeit auf Grund der Baustellenampel und der Umleitungsstrecke hin. - flo

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare