Sauerlandlinie

Sperrung zur A45: Anschlussstelle Lüdenscheid-Nord wird verschoben

Auf der A45 finden für den späteren Neubau der Talbrücke Sterbecke bereits Bauarbeiten auf der Sauerlandlinie in Höhe der Anschlussstelle Lüdenscheid-Nord statt.

Lüdenscheid - Damit der Verkehr auf der Sauerlandlinie der A45 während des Neubaus der Talbrücke durchgehend mit vier Fahrstreifen aufrecht erhalten werden kann, wird derzeit die Fahrbahn in Fahrtrichtung Dortmund verbreitert, teilt der Landesbaubetrieb Straßen.NRW mit. 

Außerdem werden die Fahrbahnübergänge auf der A45 zur Brücke instandgesetzt und Mittelstreifenüberfahrten für zukünftige Verkehrsführungen hergestellt, heißt es weiter. Dies hat Folgen für die Anschlussstelle Lüdenscheid-Nord.

Sperrung auf der A45: Anschlussstellte Lüdenscheid-Nord wird für zweieinhalb Wochen gesperrt

Um die Anschlussstelle Lüdenscheid-Nord auf der A45 in Richtung Dortmund während der gesamten Bauzeit der Talbrücke Sterbecke voll funktionsfähig zu erhalten, muss sie für die Dauer der Baumaßnahme in Richtung Süden verschoben werden. 

Damit die neuen Rampen fertiggestellt und an die A45 angebunden werden können, sei es erforderlich, die Anschlussstelle Lüdenscheid-Nord für zweieinhalb Wochen zu sperren – in der Zeit vom 25. Oktober, 22 Uhr, bis 12. November (5 Uhr).

Bereits am vergangenen Wochenende gab es im Zusammenhang mit einer Talbrücke Arbeiten auf der A45. Dort wurde die Nordhälfte der Talbrücke Eisern bei Siegen gesprengt, um den Ausbau der Sauerlandlinie auf der A45 voranzutreiben.

Rubriklistenbild: © Blossey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare